Bild: GRUPPO635.com | hufenbach


UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   
Seit 24-03-2022 online:

FOTO: Hufenbach
Zur Webside (https://help.gov.ua/): [Hilfe für die Ukraine]

Beratungsfolge die Letzte ...[Vor-letzte!]
14|06|2010



Der Stadtpark mit seinen teilweise idyllischen Ansichten täuscht über Wilhelmshavens Realitäten hinweg.

3, 2, 1, - Ergebnis....?

Man kann den wilhelminischen Stadtplanern anlasten was man will, eines jedoch muss man ihnen lassen: - Nämlich, dass sie der Stadt schöne Parks und Grünanlagen geschenkt haben!
 
Ob diese nun immer so ausreichend gepflegt sind, wie sie dies in einer Stadt am Meer mit einem großen touristischen Potential wünschenswert wäre, steht freilich auf einem anderen Blatt.
 
Viele Bürger monieren seit Jahren, dass die Stadt hier am falschen Ende den Rotstift ansetzt und selbst Kritiker können sich ja dem Charme einer Parkanlage aus der Gründerzeit nur mühsam verschließen, wenn, ja wenn sie denn, ordentlich gestutzt und gepflegt daherkommt!

Um so erstaunlicher erscheint es da, dass die Mitglieder des Unterausschusses, „Umstrukturierung/ Neugestaltung des Konzerns Stadt“, ausgerechnet bei der von ihnen vorgeschlagenen Zusammenlegung der WEB [Wilhelmshavener Entsorgungsbetriebe] und der SGW [Straße und Grün Wilhelmshaven] ein Einsparpotential von 20 Mitarbeitern in einem fünfjährigen Zeitraum ausgemacht haben wollen, obwohl nach unserer Rechnung lediglich 6 Verwaltungsmitarbeiter und Ingenieure in diesem Zeitraum in den Ruhestand versetzt werden [und ob diese nun abkömmlich sind....?].

Scheinbar will man wohl wieder einmal vorrangig am Personal sparen, statt sich Gedanken zu machen, wie die Witschaft, die ja nun am meisten von den geplanten Investitionen bei der WEB profitiert, zur Kasse gebeten werden könnte! - Und nur so ergeben sich auch die genannten Einsparpotentiale von bis zu 720.000 €.
 
Von konservativer Materialbeschaffung, Prozessoptimierung und Controling-Instrumenten ist die Rede in dem Papier, das nun zur Abstimmung gelangen soll.

Das jedoch ist uns zu wenig aussagekräftig, schwammig formuliert und als Ergebnis einer fast sechsmonatigen Beratungsfolge zu schwach!

Da man sich im Ausschuss scheinbar nur auf diesen kleinsten gemeinsamen Nenner hat einigen können, hätten wir etwas fundiertere Aussagen erwartet. - Und es scheint, dass man sich leider auf der Ausgabenseite wieder einmal nur mit den Personalkosten beschäftigt hat.

Unverständlich auch, dass Parteien, die sich Arbeitsplatzsicherung auf die Fahnen geschrieben haben oder gar von einem kommunalen Arbeitsmarkt tönen, letztenendes nun solche Entscheidungen vorantreiben. Arbeitsplatzsicherung orientiert sich nach dem Verständnis der lokalen Größen scheinbar an bekannten Personen, nicht aber an der kommenden Generation!

Vielleicht hätten die Parteien besser daran getan, sich erst einmal darüber einig zu werden, wo die Reise denn hingehen soll!

... und auf Grundlage einer solchen Überlegung wiederholen wir unsere Forderungen:
Raus aus der Holding! - Rekommunalisierung jetzt!
Schluss mit PPP und anderen Konstrukten!

Quelle: Netzwerk gegen die Krise


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben