Bild: GRUPPO635.com | hufenbach


UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   
Seit 24-03-2022 online:

FOTO: Hufenbach
Zur Webside (https://help.gov.ua/): [Hilfe für die Ukraine]

Gründung des Vereins Lichtblick Alltag
03|07|2010



Wieder ein Signal an die Politischen Instanzen doch einmal gründlich darüber nachzudenken, was sie so gesetzlich verabschieden!

Am 27.3.2010 haben wir den Verein Lichtblick Alltag gegründet.

Inzwischen wurden wir als Gemeinnützig anerkannt und warten jetzt auf die Bestätigung unserer Vereinseintragung. Unsere Zielsetzung ist es, Menschen im ALG-II-Bezug zu unterstützen und zwischen ihnen und den Leistungsträgern zu vermitteln.

Wir lehnen weder die Hartz-IV-Reformen ab, noch befürworten wir diese.

Unser Augenmerk ist vielmehr auf den Betroffenen gerichtet, denn da wo die Politik versagt ist der Mensch als Helfer gefordert.

Um diese Hilfe zu gewährleisten sind wir gerade dabei unser Projekt >Begegnungsstätte INSEL< zu verwirklichen und die dazu nötigen Mittel zu organisieren.

Dessen ungeachtet leisten wir Hilfestellung in Angelegenheiten des ALG II.

Des Weiteren unterstützen wir den Ratsuchenden mit konkreter Hilfe bei der Wahrnehmung seiner Rechte auf Schulung und seiner Verbesserung in dem Bereich der Förderung.

Ein weiterer wichtiger Punkt für uns ist es, die Öffentlichkeit neutral über das Leben im Bezug und die Hartz-IV-Reform im Allgemeinen zu informieren, da gerade dort das Bild eines Empfängers von ALG 2 von den Medien beeinflusst und zum großen Teil keines Wegs korrekt ist.

Zu erreichen ist der Verein unter:
0162 59 58 060
zwischen 9 und 19 Uhr
und unter:

www.lichtblick-alltag.de

Um die Teilhabe am sozialen Leben zu fördern bieten wir auf unserer Website nicht nur Informationsmaterial sondern auch ein Forum sowie ein Chat an in dem man sich unabhängig austauschen kann.

Eine Anlaufstelle ist zur Zeit leider noch nicht gegeben.

Quelle: Lichtblick Alltag


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben