Bild: GRUPPO635.com | hufenbach


UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   
Seit 24-03-2022 online:

FOTO: Hufenbach
Zur Webside (https://help.gov.ua/): [Hilfe für die Ukraine]

Bürgerbewegung Kohlekraftwerke
04|09|2007


Pressemitteilung der BASU mit der Bitte um Veröffentlichung
Vielen Dank im Voraus!
Sie können sich den Pressetext hier downloaden,
[DOWNLOAD_BASU_PRESSE_MITTEILUNG]

am Ende der Seite oder unter der Rubrik:
>Download Bereich >PRESSEMITTEILUNGEN.
Dort finden Sie auch Hinweise für Pressefotos etc.
............................................................................................................ ..........
An PRESSESTELLEN
| BASU-PM-001-361

Bürgerbewegung Kohlekraftwerke in Gründung!



In der gestrigen BASU Bürgersprechstunde wurde gleich
ein ganzer
Strauß von Themen besprochen. Vom Gaspreis,
über städtische
Strukturen und deren Transparenz bis hin
zu den Plänen aus dieser
Stadt einen Kohlekraftwerksstand-
ort zu machen.

Die Anwesenden hielten die Aussicht, dass im Wilhelmshavener
Stadt
norden diverse Kohlekraftwerke gebaut werden sollen,
nicht für erstrebenswert. So entschlossen sich die Anwesenden
noch am Montag Abend Nägel mit Köpfen zu machen und
7 Anwesende gründeten eine Bürgerinitiative, die sich mit
dem Thema Kohlekraftwerke in Wilhelmshaven beschäftigen
wird. Aus der Diskussion war schon deutlich zu erkennen,
dass die Planungen, gleich mehrere Kohlekraftwerke an die
Jade zu bauen, auf wenig Gegenliebe stoßen wird.

Am 17.09.2007 wird man sich

ab 19:30 Uhr in der Ruscherei im

Rahmen der BASU Sitzung erneut

treffen und hofft hier dann noch

mehr Gleichgesinnte versammeln

zu können.

Ein weiteres besonderes Thema waren die städtischen Strukturen
bezüglich ihrer unzähligen Gesellschaften, die es jedem nahezu
unmöglich machen, die Geldströme nachzuvollziehen. So konnten
die 3 Ratsvertreter der Gruppe BASU/Tholen auch die Ängste der
Bürger, das Freibad Nord würde eventuell in 2008 auf Grund
fehlenden Personals nicht mehr betrieben werden – das gesamte
Personal der Bäder ist jetzt im neuen Nautimo eingesetzt – nicht
zerstreuen. Hier haben die Ratsvertreter keinen direkten Einfluss
auf die, für die Bäder zuständige Stadtwerke Holding.

Das Joachim Ender, Gerold Tholen

und Joachim Tjaden natürlich alles

daran setzen werden, das Freibad

Nord zu erhalten, wurde dann

zumindest als positives Signal

aufgenommen.

Das hier der Kampf nicht ohne die Bürger gewonnen werden kann
wurde ebenso klar, wie die Tatsache, dass sich die Bürger in
Wilhelmshaven viel zu selten zu Wort melden, ihre Meinung sagen
und ihre Standpunkte vertreten.

Positiv bewertet wurde die bisher geleistete Arbeit der
BASU und
jetzt der Gruppe BASU/Tholen. Natürlich blieb
in diesem Zusammenhang auch die Frage nach den Beweg-
gründen von Gerold Tholen sich der BASU Fraktion anzu-
schließen nicht unbeantwortet. Ein Grund dafür, Gerold
Tholen will Politik für die Bürger dieser Stadt machen, und
diese Bürgersprechstunde verdeutlicht mit wem dieses
Anliegen am Besten umzusetzen ist.


Mit freundlichen Grüßen



Joachim Tjaden
Ratsherr BASU-Wilhelmshaven
_____________________________________________________

>PRESSEMITTEILUNG:
Aktenzeichen: BASU-pm-001-361
Datum: 04.09.2007
Pressemitteilung [Download] mit der Bitte um Veröffentlichung:
[DOWNLOAD_BASU_PRESSE_MITTEILUNG]


Sollten Sie Pressefotos von: Joachim Tjaden benötigen, so klicken
Sie hier:
[DOWNLOAD_BASU_PRESSE_FOTO_TJADEN]
_____________________________________________________

oder gehen Sie in die Rubrik:
>Download Bereich >BASU
Dort finden Sie die jeweiligen Kandidaten und auch Presse-
unterlagen sowie Fotos.
_____________________________________________________

Sonstige THEMENFOTOS fordern Sie bitte hier an:
GRUPPO|635:
[Hier klicken: www.GRUPPO635.com]
Mail:
[Hier klicken: INPUT@GRUPPO635.com]
_____________________________________________________

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen
Fiktive Interviews
| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe
| Archiv | Leserbriefe |
Spenden
|


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben