Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES








WETTER



Mixt "NGO´s"

















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

VIDEO:
Wagner tritt ab +++
ARTIKEL:
Sehr gern gelesen +++
VIDEO BÜRGERPORTAL:
BISMARCKDENKMAL Enthüllung +++
Bild: GRUPPO635.com_hufenbachWilhelms-havens OB Wagner tritt nicht wieder an Beim Neujahrs-empfang schloss Wilhelmshavens Oberbürgermeister Andreas Wagner eine zweite Amtszeit aus. Zu den Vorwürfen um seinen Urlaub sagte er hingegen wenig ... [... zum Video]
GRUPPO|635 | hufenbachWichtigkeit: Landesbühne Nord - Sehr geehrter Herr Minister, wir schreiben Ihnen deshalb, weil das hervorragend arbeitende Theater mit seinen hochmotivierten Schauspielerinnen und Schauspielern einen bedeutsamen weichen Standortfaktor insbesondere ... [... mehr]
Bild: GRUPPO|635 | hufenbach Nichts ist so umstritten, wie die Aufstellung vergangener Heroen in Metallform auf formschönen Sockeln bei Sonnnenschein. In Wilhelmshaven gibt es ganz bestimmt wichtigere Probleme zu lösen, als ein ehemaliges Bismarck-Denkmal zu reaktivieren ... [... zum Video]

   

Erster Kurs »Migranten in der Pflege« der Gesundheitsregion Jade-Weser erfolgreich verlaufen



Die ersten Pflegetätigkeiten lernt Salih Ahmed an einer Übungspuppe.

06-02-2019 – Für einen weiteren Kurs werden noch Teilnehmer gesucht

Das Projekt "Migranten in der Pflege" der Gesundheitsregion Jade-Weser hat zum Ziel, Hilfs- und Fachkräfte in der Pflege zu gewinnen, um die medizinische Versorgung im ländlichen Raum zu stärken. Im Rahmen eines Pflegevorbereitungskurses erhalten Migranten ohne pflegerische Vorerfahrungen die Möglichkeit zum Einstieg in eine Pflegeausbildung.

Nun steht der erste Kurs kurz vor seinem Abschluss. Für den zweiten Lehrgang ab April werden noch Teilnehmer gesucht.
 
Varel | Warum nicht die Integration von Flüchtlingen mit der Bekämpfung des Fachkräftemangels in der Pflege und den Herausforderungen einer alternden Gesellschaft verbinden? Das dachten sich die Verantwortlichen der interkommunalen Gesundheitsregion Jade-Weser, die sich aus den Landkreisen Friesland und Wesermarsch sowie der kreisfreien Stadt Wilhelmshaven zusammensetzt, und entwickelten das Projekt "Migranten in der Pflege". Migrantinnen und Migranten aus dieser Region erhalten über einen Pflegevorbereitungskurs die Möglichkeit, leichter in den Pflegeberuf einzusteigen. Einer, der diese Chance genutzt hat, ist Salih Ahmed. Der 34-jährige aus dem Sudan macht zurzeit erste Erfahrungen im Pflegeberuf im St. Bernhard-Hospital in Brake.
 
Angesiedelt ist das Projekt an der Gesundheits- und Krankenpflegeschule am St. Johannes-Hospital Varel, einer Einrichtung der Friesland-Kliniken. Der erste Kurs mit zehn Teilnehmern startete im August letzten Jahres und läuft noch bis zum 30. April. Bereits am 1. April beginnt der zweite Kurs. Das Projekt endet am 31. Dezember 2019 und wird vom Land Niedersachsen mit 74.000 Euro, bei Gesamtkosten in Höhe von 83.000 Euro, gefördert. Der Kurs ist für die Teilnehmer kostenlos.
 
Im Pflegevorbereitungskurs wird alles an Grundwissen vermittelt, was für die Integration in unsere Gesellschaft und die Arbeit in der Pflege wichtig ist. Ausgebildete Praxisanleiter unterstützen bei den Einsätzen in den verschiedenen Krankenhäusern und Altenpflegeeinrichtungen. So können sich die Migranten schneller im Pflegealltag zurechtfinden. Bei den regelmäßigen Praxisbesuchen verschafft sich die Projektkoordinatorin Yvonne Tapper ein Bild über die Möglichkeiten, Fähigkeiten und Fertigkeiten der Kursteilnehmer und kann sie dann individuell fördern. Weiterer Bestandteil des Projektes ist eine berufsbezogene Sprach- und Kommunikationsförderung. Für die Teilnahme an diesem Kurs ist das B1-Sprachzertifikat Voraussetzung. Nach Abschluss des Lehrganges ist es möglich, das B2-Zertifikat zu erlangen.
 
"Wir wissen, dass viele Migranten gerne in der Pflege arbeiten möchten, aber oft scheitern sie im normalen Ausbildungsverlauf an mangelnden Deutschkenntnissen. Hier wollen wir ansetzen und potentielle Bewerber auf eine Ausbildung in der Pflege vorbereiten, damit sie später dem Unterricht auch folgen können. Neben einem praxisorientierten Sprachunterricht vermitteln wir bereits erste pflegerische Grundkenntnisse im Umgang mit kranken, älteren oder behinderten Menschen", erklärt Yvonne Tapper.

Quelle: Friesland-Kliniken


... nach oben

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben