Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   

Entwicklung Einzelhandel »Handel ist Wandel«



"Die jährlichen StreetArt-Veranstaltungen könnten noch intensiver vermarktet werden".

21-03-2019 | Im Oberzentrum Wilhelmshaven ist der innerstädtische Einzelhandel von besonderer Bedeutung.

Die Nordseepassage und die Marktstraße bestechen mit auffallend hohem Leerstand und der Handel stagniert bestenfalls - vom Wandel keine Spur.

Ergänzen muss man allerdings, dass sich der innerstädtische Einzelhandel im Wettbewerb mit dem Angebot im Internet befindet. Das eröffnet Jungunternehmern nie gekannte Chancen, weil sie das Geld für ein Ladenlokal einsparen können, beschert Unternehmern aber auch Einbußen, die schlimmstenfalls existenzbedrohend sein können.

"Mit mir als Oberbürgermeister wird die zukünftige Entwicklung zur Chefsache", verspricht Michael von den Berg [Oberbürgermeisterkandidat Bündnis 90 / Die Grünen], "Ausschlaggebend für mich ist nicht die Masse, sondern die Qualität, das Erscheinungsbild und die direkte Dienstleistung am Konsumenten. Zusammen mit der Wilhelmshavener Tourismus und Freizeit GmbH [WTF] und der neuen Wirtschaftsförderungsgesellschaft möchte ich für Wilhelmshaven einen maritimen Charakter entwickeln und die Innenstadt so gestalten, dass die Besucher die Wassernähe förmlich "riechen". Der Dialog mit den Akteuren (Händler und Vermieter) wird intensiviert und das Miteinander der Werbegemeinschaften neu aktiviert."

Prägend für die Innenstadt sollen Veranstaltungen werden, die über die Stadtgrenzen hinaus von großer Bedeutung sind und Aufmerksamkeit erregen. Millionen von Gästen befinden sich in der Region und könnten intensiv beworben dem Wilhelmshavener Oberzentrum die fehlenden Kunden zur Stärkung der Wirtschaftlichkeit bringen.

Als StreetArt Hot Spot ist unsere Innenstadt schon zum Kulturbegriff in ganz Deutschland geworden. Leider fehlt es dieser Veranstaltung an Nachhaltigkeit.

"Wilhelmshaven sollte zum StreetArt Mekka werden. Die Kunstwerke könnten als Druck oder Nachbildung in einer StreetArt Galerie ganzjährig käuflich erworben werden, was auch den Künstlern zugute käme", erklärt von den Berg, "StreetArt ist nicht nur Pflasterbemalung, und sollte in den unterschiedlichsten Formen am umsatzstärksten Tag, also an den 52 Samstagen im Jahr, gezeigt und kultiviert werden."

Nicht nur an attraktiven Tagen muss es uns zukünftig gelingen die Besucher der Region nach Wilhelmshaven zu locken und für die Stadt zu begeistern.
Vervollständigen sollen die zukünftigen Angebote für unsere Gäste und die Wilhelmshavener Bevölkerung attraktive Öffnungszeiten, spürbare Lebensfreude und ein umfangreiches Warenangebot.

"Vorstellbar in diesem Sinne wäre da für mich die Entwicklung weiterer nachhaltiger Märkte, als Bereicherung der Innenstadt, zur Entwicklung einer Vorreiterrolle in Sachen Abfallvermeidung und nicht zuletzt für den Umwelt- und Klimaschutz", so Michael von den Berg.

Quelle: Oberbürgermeisterkandidat | Michael von den Berg


... nach oben

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben