Bild: GRUPPO635.com | hufenbach


UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   
Seit 24-03-2022 online:

FOTO: Hufenbach
Zur Webside (https://help.gov.ua/): [Hilfe für die Ukraine]

Die Wulffzensur ...
22|09|2010



Als er noch Ministerpräsident von Niedersachsen war, hat er die Medien bestens für die Überwindung seiner Ehekrise gebraucht. Jetzt möchte er die Kritiker mundtot machen ... was für ein demokratischer Bundespräsident!

Seit der Niedersachsenwulff mit Hilfe der Kaßnertochter Angela Dorothea in Bellevue eine neue Stellung eingenommen hat, seitdem fallen dem Advokaten aus der Provinz ständig Sachen ein, die einem Bundespräsidenten besser nicht einfallen würden.

Wie den neuesten Verlautbarungen der Presse zu entnehmen ist, gefällt ihm aktuell die Schreibart und -weise vieler deutscher Journalisten nicht. Nach Wulff’schem Sagen sollte da schnellstens etwas dran geändert werden.

Journalisten sollten genormt werden, nach ISO zertifiziert werden, sozusagen. Der Gute hätte ebenso gut sagen können, nach Brauchbarkeit selektiert werden, denn es gibt bestimmt noch genügend Fachleute, die darin bewandert sind.

Die Normen gäben die Leute vor, über die die Schreiber gerade berichten wollten. Auf diese Weise hätte man dann von Oben her alles im Griff und unter Kontrolle.

Weil das aber mit Sicherheit nicht so einfach durchgesetzt werden könnte, habe ich da eine andere Idee.

Wulff als Advokat weiß doch, wie so etwas läuft – bei Thilo Sarrazin hat dieses Instrument doch auch hervorragend funktioniert – das Spiel mit dem Handgeld.

Ich habe mir nämlich überlegt, an Christian Wulff in Bellevue zu schreiben und ihm einen Handel anzubieten.

Er sorgt bei der Regierung in der Reichshauptstadt dafür, dass meine Rente um monatlich 1.000,- [Eintausend] €uro aufgebessert wird … und ich schreibe mein Lebtag nur noch das, was das Wulffsrudel in Berlin gerne lesen will.


Ewald Eden

...und hier noch die Ursprungsversion:

De Wulffzensur ...
 
Siet de Neddersassenwulff mit de Kaßnersdochters Angela Dorothea Hülp in Bellewü een neeä Stää funnen hett, sietdem fallen denn Avkoaten ut de Provinz stilkens Soaken in, de een Bundspräsidenten bäter nich infall’n würn. Tovörderst gefaalt hum nu wäär nich, wat de Schrievers in Düütschland so schrieven, un dat man dor doch wat an ännern schull. Een TÜV vöör Journalisten  - un de Vöörgoaben, noa de dat Zensieren denn hänticht ward, de gääven stilkens de, över de de Schrievers jüüst wat schrieven willt. So har man van de Böverkant denn tominnst allens in Grääp.

Wiel dat oaber wiers nich so heel dörsett warden kann, har ikk dor een annern Idee. Wulff as Avkoat de weet doch wo suwat löpt – bi Sarrazin hett disse Oart un Wies doch ok figeliensch henhaun – dat Spill mit dat Handgeld.

Ikk hevv mi näämich overlächt, Chrischan Wulff noa Bellewü to schrieven un hüm een Hannel antobeeden. Van de Regeern in d’ Riekshauptskuntrei word mi mien Renten elker Moant  üm 1.000,-  €uro  upbätert … un ikk schriev mien Läävdach blods noch dat, wat dat Wulffsrudel in Berlin lääsen will.
 

Sie möchten diesen Artikel kommentieren? - Kein Problem:
Hier klicken, Artikelstichwort angeben
und Kommentar über das Kontaktformular an die Redaktion senden!
Vielen Dank!

Kommentare

Antje Poelmann | Moormerland
Was will der Wulff eigentlich noch mehr?
Die Presse ist doch schon weitgehend gleichgeschaltet, ob FAZ, Süddeutsche, Spiegel, Stern, Focus, Die Welt u.s.w.
Die Milliardärspresse funktioniert doch schon, die Verlagslandschaft ist doch schon weitgehend bereinigt im Sinne von Bertelsmann, INSM und anderen Strippenziehern.
Auch die öffentlich-rechtlichen Medien sind mehr Regierungspropaganda als unabhängig und überparteilich. Meinungsmache seit Jahren, aber bevor der deutsche Michel das schnallt, ist sie weg, die Pressefreiheit, verkauft.




Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben