Bild: GRUPPO635.com | hufenbach


UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   
Seit 24-03-2022 online:

FOTO: Hufenbach
Zur Webside (https://help.gov.ua/): [Hilfe für die Ukraine]

Kohlekraftwerke sind klimapolitisch nicht hinnehmbar
02|03|2008


Pressemitteilung: Bündnis norddeutscher Bürgerinitiativen der
geplanten Kohlekraftwerksstandorte


Bündnis norddeutscher Bürgerinitiativen der geplanten
Kohlekraftwerksstandorte am “runden Tisch” in Wischhafen

Bündnis norddeutscher Bürgerinitiativen der geplanten
Kohlekraftwerksstandorte trafen sich in Wischhafen
[Landkreis Stade]
_______________________________________
„Die ungezügelten Pläne zum Bau zahl-
reicher Kohlekraftwerke sind klima-
politisch nicht hinnehmbar.
Alle Bemühungen der Betreiber, Kohle-
kraftwerke schön zu reden, sind unredlich“,
das ist einhellige Meinung des Bündnisses
norddeutscher Bürgerinitiativen gegen
Kohlekraftwerke.
_______________________________________

Am Samstag trafen sich im Landgasthof Sieb, Wischhafen-
Wolfsbrucher Moor [Landkreis Stade] erneut an die 20 Ver-
treter von Bürgerinitiativen aus allen potentiellen Standorten
neuer Kohlekraftwerke an der Nordseeküste.

Trotz Sturmtief „Emma“ ließen sich die Teilnehmer nicht
davon abhalten, von Hamburg-Moorburg über Brunsbüttel
bis Dörpen [Landkreis Emsland] in den Landkreis Stade
zu reisen.

Ziel des Treffens war es, den örtlich überall bereits ange-
laufenen Protest gegen die Anlagen zu koordinieren, die
Kompetenzen zu bündeln, Mehrarbeit zu vermeiden und
sicherzustellen, dass die potentiellen Standorte nicht
gegeneinander ausgespielt werden.
______________________________________
Alle Teilnehmer berichteten von den
Aktivitäten vor Ort.
Die Bürgerinitiative aus Dörpen beein-
druckte mit 10.000 gesammelten Unter-
schriften gegen das Kraftwerksprojekt
im Emsland und zeigte, dass eine deutliche
Vielzahl von Bürgern vor Ort Kohlekraft-
werke ablehnen.
_______________________________________

Planungen der Energiemultis, Kohlekraftwerke

„ohne wenn und aber“ nur zum Ziele der

Gewinnmaximierung durchzusetzen, sind mit

den Bürgerinitiativen nicht zu machen.

Ihr gemeinsames Ziel ist, den Ausbau der Kohlekraft im
Interesse des Klimaschutzes zu verhindern und mögliche
Alternativen aufzuzeigen. Mit einem weiter andauernden
CO2-Ausstoß werden die gesetzten Klimaziele nicht zu
erreichen sein.
_______________________________________
Eine Demonstration für den 15. März
kündigte die BI aus Brunsbüttel an.
Das nächste Treffen der BIs ist für den
26. April [Tschernobyl-Jahrestag] geplant,
das wieder in Wischhafen stattfinden
wird.
_______________________________________

Links:
www.Zeche-Ruestersiel.de
Download:
Pressemitteilung
_____________________________________________________

Kommentare | Nachrichten:
14|01|08 Ärzte Initiative
14|01|08 Kohle BI´s zusammen
05|12|07 Menzel Klimakiller
03|12|07 Klimaziele nicht erreichbar
27|11|07 Anspruch und Wirklichkeit
22|11|2007 Schwarzer Mittwoch an der Jade

Leserbriefe:
05|12|07 Peinliche Attacken

>Link zur BI- gegen Kohlekraftwerke
auf Wilhelmshavens Bürgerportal!
Zeche Rüstersieler Groden

>Links zum Thema:
Teurer Kartell-Strom [FRONTAL 21] 061107
Strompreis könnte niedriger sein [Prof. Claudia Kemfert] 061107
Electrabel Planungen
GuD-Kraftwerk
25|10|07 So ein Zufall
08|10|07 Reduktionsziele [WWF]
20|06|07 Dreckschleudern
Lügen beim Umweltschutz [FRONTAL 21] 020407
GREENPEACE-Gruppe Wilhelmshaven
ELECTRABEL [Wikipedia]
_____________________________________________________

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen
Fiktive Interviews
| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe
| Archiv | Leserbriefe |
Spenden
|



Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben