Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES








WETTER



Mixt "NGO´s"

















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

VIDEO:
Wagner tritt ab +++
ARTIKEL:
Sehr gern gelesen +++
VIDEO BÜRGERPORTAL:
BISMARCKDENKMAL Enthüllung +++
Bild: GRUPPO635.com_hufenbachWilhelms-havens OB Wagner tritt nicht wieder an Beim Neujahrs-empfang schloss Wilhelmshavens Oberbürgermeister Andreas Wagner eine zweite Amtszeit aus. Zu den Vorwürfen um seinen Urlaub sagte er hingegen wenig ... [... zum Video]
GRUPPO|635 | hufenbachWichtigkeit: Landesbühne Nord - Sehr geehrter Herr Minister, wir schreiben Ihnen deshalb, weil das hervorragend arbeitende Theater mit seinen hochmotivierten Schauspielerinnen und Schauspielern einen bedeutsamen weichen Standortfaktor insbesondere ... [... mehr]
Bild: GRUPPO|635 | hufenbach Nichts ist so umstritten, wie die Aufstellung vergangener Heroen in Metallform auf formschönen Sockeln bei Sonnnenschein. In Wilhelmshaven gibt es ganz bestimmt wichtigere Probleme zu lösen, als ein ehemaliges Bismarck-Denkmal zu reaktivieren ... [... zum Video]

   

FÄKALIENANOMALIEN IN DER BADEZONE...
30|08|06


...oder: wie man Ausreden erfindet, dem Bürger
schmackhaft macht und jahrelange Versäumnisse
versucht öffentlich zu vertuschen!



[Bild vergrössern]

Da traut man seinen Augen nicht und
fällt vom Glauben ab...und dann riecht
das Ganze auch noch so komisch...


...so oder anders muss es sich wohl abspielen,
wenn am Südstrand Mischwasser in den Jadebusen
eingeleitet wird und "leider" einige aufmerksame
Spaziergänger den Würgereiz unterdrücken müssen.

Da sprechen die hohen Wilhelmshavener Ratsherren
ihrer eigenen jahrzehntelangen Politik Bestnoten
aus und verklappen ungeklärte Abwässer zusammen
mit Regenwasser [Mischwasser] am:
VorzeigeFiletSahnestückSüdstrand und
loben die Wasserqualität, bis der Arzt kommt.
[Hoffentlich muss der nicht ´mal kommen, wenn
Mann oder Frau sich verschluckt und dann über
übelriechende Badeklamotten klagt und kurz
danach mit ekligen Ekzemen im Krankanhaus
erwacht!]




Der Artikel in der Wilhelmshavener Zeitung setzt
noch einen oben drauf, will man die WEB [Wilhelms-
havener Entsorgungsbetriebe] nicht vollends blos-
stellen und schreibt allen Ernstes einen Artikel mit
der Überschrift:
Rote Flagge soll Badegäste warnen!
Wie in der "Sendung mit der Maus" erklärt man hier
dem "braven" Bürger den Sachverhalt und wie man
aus der Not eine Tugend macht, d. h. dass es viel
zu teuer wäre, das Abwassersystem zu erneuern,
um Regenwasser und Gebrauchtwasser voneinander
zu trennen.

Mal ehrlich, wie verzweifelt müssen die
Redakteure sein, die das schreiben und
ihren Artikel direkt daneben mit folgenden
Worten kommentieren:

_____________________________________________________
Zitat: "Erst jetzt"...und zum Schluss: "Die
Frage die man sich allerdings stellen
muss: Warum erst jetzt?
"...
...wobei wir uns jetzt die Frage stellen:
Warum berichtet man erst jetzt, über einen
Vorgang der schon jahrelang bekannt ist
und genau dann, wenn die Badesaison
sich dem Ende zuneigt?


Heuchelei, purer Lobbyismus, einfach nur schlechte
Recheche oder: Mit den Wilhelmshavenern kann
man alles machen und schreibt erst dann, wenn
die Leserbriefe die Redaktion überschwemmen?

_____________________________________________________

4-5mal in den Sommermonaten und 3-4mal in den
Wintermonaten übersteigt die Wassermenge die
Kapazität der Kläranlage und so muss man das
Mischwasser in den Jadebusen abpumpen, dort wo
viele Menschen nach erscheinen des Artikels nun
wahrscheinlich nie mehr baden werden.


[Bild vergrössern]

Wir fanden es erstklassig, das gerade der Chef
der WEB den Vorschlag mit dem Fäkalienwarnsystem
machte: "Man könnte z. B. eine rote Flagge ziehen
zur Warnung. Achtung Badeverbot!
"

Für uns als Karikaturisten war es die Steilvorlage des
Monats August und wir haben bis heute gewartet, auf
die Antwort der WEB auf unsere dringenden Fragen.

In Wilhelmshaven erhält man auch nur die Auskünfte,
die in die Richtung führen, die wir eher mit: sechs
setzen
betiteln würden! Hier ein kleiner Exkurs in die
Pressearbeit der WEB:
_____________________________________________________

"Vielen Dank für Ihre Anfrage vom 28.08.2006. Sie
interessieren sich für die Einleitung von Mischwasser
bei Starkregenereignissen in die Jade.

Aufgrund der historischen Gegebenheiten wird der
gesamte Kernbereich Wilhelmshavens bis zur Frieden-
straße durch ein Mischwassersystem entwässert.
Hierbei ist es nicht möglich, das Abwasser und das
gesammelte Oberflächenwasser voneinander zu
trennen. Nach heftigen Niederschlägen werden
manchmal bis zu 70.000 Kubikmeter je Stunde
abgeschlagen. Diese Abwassermenge verteilt sich
zu 45.000 Kubikmetern auf das Pumpwerk Süd
und zu 25.000 Kubikmetern auf das Pumpwerk Ost.

Sie beziehen sich in Ihrer Anfrage auf das Interview
zu diesem Thema mit dem Werksleiter Herrn Neugebauer,
das in der WZ vom 23.08. erschienen ist. Es gibt seitdem
keine neuen Erkenntnisse von unserer Seite.

Sollten sich von Ihrer Seite noch weitergehende Fragen
ergeben, dann richten Sie diese bitte kurz schriftlich an
uns. Wir werden diese kurzfristig beantworten."

_____________________________________________________


Tja so einfach ist es den Bürger zu verdummen und
Fehler per PR-Mitteilung wie in Wilhelmshaven üblich zu
kaschieren und ungeliebten Interviewanfragen gleich
den Garaus zu machen!

Bei uns schleicht sich der Verdacht ein, dass diese
Vorgehensweise in Wilhelmshaven Tradition hat.

Der Satz: "Es gibt seitdem keine neuen Erkenntnisse von
unserer Seite.
" dokumentiert die Hilflosigkeit im Um-
gang mit einer Tatsache, die schon jahrelang bekannt ist,
nur nicht bei den Besuchern der Stadt, die wahrscheinlich
entsetzt den Bericht der Wilhelmshavener Zeitung lesen
würden, mit der Übeschrift:
"Wilhelmshaven weiht weltweit erstes
FäkalienWarnMeldeSystem ein!

Die Subhead [frei übersetzt: Unterüberschrift]
könnte lauten:
Herr Neugebauer lädt die geladenen Gäste zum
Umtrunk ein: "Überzeugen Sie sich von der aus-
gezeichneten Wasserqualität des Jadebusens
und probieren Sie unsere Blau-Algenbowle, an-
gereichert mit frisch entsalztem Meerwasser un-
geklärt aus dem Jadebusen!".

Wir gehen mit ihnen jede Wette ein, das würde diese
Zeitung schreiben, ohne mit der Wimper zu zucken!




Ein anderer Grund für eine solche Veröffentlichung könnte
natürlich auch sein, dass man das neue Freibad auf dem
Sportforum, das gerade auf einer ehemaligen Mülldeponie
gebaut wird im Frühjahr nach der Eröffnung schön gefüllt
haben möchte, kostet es doch nur schlappe 15 Millionen Euro!
Bei der Stadtverschuldung, muss man natürlich sehen, dass
sich diese Investition rentiert, damit man nicht in die Ober-
aufsicht der Kommunalbehörden gerät, die dann höchst-
persönlich über die Ausgaben der Stadt wacht und ent-
scheidet.

So gesehen reichen sich hier Interessenverbände, die
Wilhelmshavener Lobby aus Presse und Politik die Hand.
Das Verlagshaus verdient schön weiter an den Anzeigen der
"gewachsenen Strukturen" und die Partei erhält sich die
Wählerschaft. Eine Hand wäscht die andere und für die Wähler
gilt nach der Kommunalwahl: "Und du bist raus!"


Wir glauben, dass dieser Umstand auch ausserhalb von
Wilhelmshaven gelesen werden muss und werden ihn
natürlich verbreiten, weil wir dafür sorgen müssen, dass
etwas passiert.

Es kann nicht sein, dass Wilhelmshaven durch diese Politik
der Verschleierung von Problemen sich die Kundschaft
der Touristen im wortwörtlichen Sinne "versaut", auf die
man in Wilhelmshaven doch so stolz ist und auf die die
Hotelbesitzer am Südstrand mehr als angewiesen sind!

Igitt..ähhh...Munter bleiben!



Wolf-Dietrich Hufenbach
Dokumentarfilmer aus Wilhelmshaven
und
Michael Kusmierz
Künstler aus Dangast
im Auftrag der Fäkalienanomalien
im Jadebusen!

P.S.:
Wenn Sie selber bei den Wilhelmshavenern Entsorgungsbetrieben
[WEB] nachhaken möchten, dann tun Sie das bitte! Je mehr
öffentlicher Druck, desto besser!
Bringen Sie dieses ekelhafte Thema in eine breite Öffentlichkeit,
weil, uns z. B. antwortet man inzwischen nicht mehr auf unsere
Anfrage nach einem Interview!

WEB im Internet:
[Hier klicken: www.WEB-WHV.de]
WEB-Mailadresse Öffentlichkeitsarbeit:
[Hier klicken: > Mail an: ÖFFENTLICHKEITSARBEIT: WEB_WHV.de]_____________________________________________________

Probieren Sie einfach auch einmal von unserer Linkliste:
[Hier klicken: LINKS]
und seien Sie versucht auch einmal hier zu schauen, damit
Sie uns auch glauben, das wir hier Zufälle bearbeiten:
[Hier klicken: GANZ SCHÖN DOPPELT]
Schauen Sie auch einmal hier:
[Hier klicken: PRESSE ODER PR]
...oder hier:
[Hier klicken: KARIKATUREN]


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben