Bild: GRUPPO635.com | hufenbach


UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   
Seit 24-03-2022 online:

FOTO: Hufenbach
Zur Webside (https://help.gov.ua/): [Hilfe für die Ukraine]

Whale Watcher...
10|09|2010



... der Plakattext ist schwer lustig!

Zu beneiden ist er nicht, der Kollege. Gerade ´mal an ein, zwei, drei Tagen in der Saison kriegt er sie zu sehen, die Schweinswale - alle beide, den Einen und den Anderen.

Manchmal kommt der Andere auch ohne den Einen, da verzettelt man sich nicht so beim Watchen. Und touristisch gesehen ist das natürlich einfach einmalig, sich ganz auf einen zu konzentrieren, auf den Wal an sich.
 
Zum Glück sind unsere Fischer in der Jade so schusselig, daß sie schon lange nichts mehr in ihre Netze kriegen - das freut den Wal. Da lacht er sich eins und schlägt sich die alte Walwampe so voll, bis er kieloben am Südstrand entlang dümpelt, den Watcher anschielt und lauthals  seine "dicken Bäuerchen" macht.

Kurz: Er frißt sich zum Platzen voll.
 
Aber, soll er doch, oder? - bevor unser Kohlekraftwerk ihm alles wegzutschelt. Unser Fischreichtum ist ja legendär. Sogar im Banter See will man zwei Stichlinge gesehen haben - ernsthaft! Hoffentlich ein Bübchen und ein Mädchen, weil die dann ja ... na so Sex eben und so und haufenweise Babys. Wenn Adam keine Eva ist, sollen sie dann Adam und Eva heißen und alsbald alles zuwimmeln.
 
Leider steht unserm Schweini bei so viel Fisch, Fisch nach kurzer Zeit echt "bis hier", bis zum Hals: "W-ü-r-g !!"  Er kann ihn einfach nicht mehr sehen ... gibt sich die Flosse und reist hastig ab. Und dann heißt es watchen und warten - Stunden, Tage, Wochen, vielleicht Monate - bis er wieder Appetit kriegt.
 
Nein! Quatsch! War nur ein Scherz. Schweini macht hier seine Fastenkur. Ha, ha, ha, hier gibt's ja gar keinen Fisch.
 
Übrigens, Schweini hat seinen Namen von Aristoteles - ja, ja, schau an, der watchte auch schon.
Zitat Greenpeace:
"Es war der griechische Universalgelehrte Aristoteles, der dem Schweinswal zu seinem Namen verhalf. Er soll ihn „Meerschwein“ getauft haben, nachdem er feststellte, dass die Innereien des Kleinwals mehr denen des Landsäugetieres als denen eines Fisches gleichen. Früher wurde der Schweinswal neben Saufisch und Tummler auch Tummelschwein genannt, aber er ist weder ein Fisch, noch ein Tümmler, also Delfin."
 
Aha, Tummelschwein, Saufisch! Herr Kollege, das verbindet. Denn nur 900 Meter weiter, am Goldenen Tor, watcht der Fäkalwatcher. Er hat´s leichter. Das flutscht dort das ganze Jahr.
Und: Es ist ein Naturschauspiel, das man ansagen kann! - auf die Uhr, ohne die Geduld der Strandgäste zu strapazieren. Einfach die Reisebusse anrufen, Stichwort:
"Gleich kommt's." - Da ist dann auch Verlaß drauf! Mit echtem norddeutschem Möwengeschrei.
Tonfilmqualität.

Damit nun keiner auf dumme Gedanken kommt: Fäkalwatcher und Whalewatcher sind keine Konkurrenten. Sie ergänzen sich nur sehr schön, um dem einzigen südlichen Südstrand weltweit als Urlaubsmagnet die Anziehungskraft zu verdoppeln.
 
Wenn´s dann nicht boomt, boomt´s nie.

Euer Fäkalwatcher

Bild: GRUPPO|635 - hufenbach












Wilhelm Schönborn
Investigativer Rentner

Sie möchten diesen Artikel kommentieren? - Kein Problem:
Hier klicken
und Kommentar über das Kontaktformular an die Redaktion senden!
Vielen Dank!


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben