Bild: GRUPPO635.com | hufenbach


UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   
Seit 24-03-2022 online:

FOTO: Hufenbach
Zur Webside (https://help.gov.ua/): [Hilfe für die Ukraine]

„Kot d‘Azur“ im Herzen des Weltnaturerbe Wattenmeer
09|10|2010



Einer der beliebtesten Dezernenten bei Funk und Fernsehen, wenn es um die Berichterstattung über Fäkalieneinleitungen an den Wilhelmshavener Südstrand geht, und einer der unbeliebtesten, wenn es um die Wahrheit geht: Kultur- und Umweltdezernent Dr. Jens Graul.

Man muss schon ein überreichlich „gerüttelt Mass“ unerschütterlicher Kaltblütigkeit besitzen, wenn man [die Rede ist - und wird es bleiben - vom WHV‘er Oberbürgermeister, und zu ein paar Dutzend Nebentätigkeiten auch noch „Kupferbolzengroßhändler“ Eberhard Menzel],

wie am vergangenen Montagmorgen, das Regionalblatt WZ aufschlägt, und davon liest, dass der Niedersächsische Umweltminister die Anerkennungsurkunde für das -Weltnaturerbe Wattenmeer- durch eine UNESCO-Vertreterin ausgehändigt bekommen habe, und nicht -rot- wird.

Durchgeflutscht“ mag jener sich gedacht haben; ebenso wie die Fäkalien die aus seiner Kläranlage geradewegs in den Jadebusen, der einen erheblichen Teil dieses schützenswerten Systems darstellt- nach wie vor- abgepumpt werden.

Und noch einmal vor Augen geführt:
seit 2002 saugt das WHV‘er Klärwerk, das schon damals [zeitlich davor liegend] mit den WHV‘er Abwässern überbelastet war, zusätzlich- und gegen hohem Reibach von dort- die Gesamtabwässer der Großgemeinde Stadt Schortens mit auf, jene seither- und: zusätzlich- die schützenswerte und empfindliche Naturschutzzone mit Verunreinigungen.


Nun stellt sich zu Recht die Frage, ob dieser Missstand dem prädikatsverleihenden übernationalem Gremium [der UNESCO] einfachheitshalber, bzw. versuchsweise kaltschlächtig verschwiegen wurde, denn sonst hätte es nicht zu dieser Prädikatsverleihung kommen können, und... auch nicht.... dürfen.

Nicht ohne Aussparung der JWP-Baustelle, und mindestens- von dort ab bemessen- entlang des Stadtufers, der Jadeweserküste [gen Süden] bis -zumindest- Dangaster Badestrand.

Anmerkung für den Naturfreund:
Ein Verbot des Fütterns von Möwen, das -wie ich mehrfach hört- magistratsseitig in der Vorbereitung, bzw.: Abfassung stünde [für Wildenten- siehe Stadtpark- bereits erlassen], stellt für den Vogelliebhaber, mich eingeschlossen [ich bin seit langem Jäger], den Gipfel einer weiteren, WHV-spezifischen Fragwürdigkeit dar, denn wer will es einem Stadtmenschen verübeln, wenn er durch gelegentliches Zuwerfen von Brotbrocken Kontakt zu den -fellow-creatures-, zur Natur sucht; wenn andererseits... durch das -Menzelsche Rohr- und aufgerechnet an WHV‘s einzig noch verbliebener Bademeile [dem Südstrand] tonnenweise Fäkalien und Chemikalien gleich mehrerer Kommunen gepumpt werden, wodurch ... hauptsächlich- und ... andererseits Möwen in großen Scharen angelockt werden!?

!Schizophrenie „hoch drei“!

Hieraus allerdings [und andererseits] wiederum folgern zu wollen, unser anfangs genannter .Freund- habe eben ein „Herz für Tiere“, wäre -denn doch- ein Kuriosum. Ja, und wie es mit seinem „Herz für die ahnungslosen Sommerbadegäste“ seines...-Moor-Kur-Heilbades- bestellt ist, mögen Psychologen bzw. Psychosomatiker beurteilen; jedenfalls übersteigt‘s meiner Urteilskraft, denn ihm scheint‘s augenscheinlich keinesfalls zu ... jucken.

Schlussbemerkung:
-Firmeninhaber- ist -also- der ehrenwerte „Spezialist für Kläranlagenakrobatik“, der [man bedenke gleich] ... Umweltdezernent Dr. Jens Graul;
meine Empfehlung: er möge ein Buch über seine fachkompetenten Erkenntnisse schreiben; es wird sicherlich ein Bestseller, und in der ganzen Welt gelesen werden.

Hoffentlich werden diesem Allroundkünstler nicht [auch] noch andere städtische Dezernate zur Leitung übertragen!!!



HaJo Oltmanns

Verweis auf alle bisherigen, von weiteren Kommentartoren verfassten Beiträge zum Thema -Staatsbad Schlicktown- unter der Seitenrubrik ... im WHV‘er Bürgerforum [www.buerger-whv.de], sowie: Filmbeiträge verschiedener TV-Sender und des Berichtes in der  Süddeutschen Zeitung vom 07|09|2010!


Sie möchten diesen Artikel kommentieren? - Kein Problem:
Hier klicken, Artikelstichwort angeben
und Kommentar über das Kontaktformular an die Redaktion senden!
Vielen Dank!


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben