Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   

A 20 – eine Phantom- Diskussion?
29|05|2015



Noch ´ne sinnlose Autobahn? Wir sollten lieber ´mal über neue Wirtschaftssysteme nachdenken, wie z. B. die Postwachstumsökonomie, denn Wachstum ist leider nicht unendlich.

"Wir können und dürfen unseren derzeitigen Wirtschaftsminister Olaf Lies, genauso wie seine Vorgänger im Amt, bezüglich öffentlicher Stellungnahmen und seinen Forderungen nach dem Bau der A 20 nicht ernst nehmen", so der stellvertretende Landrat Gustav Zielke von den Grünen.

Der völlig unnötige Landschaftsverbrauch und die weitere Verschwendung von wichtigem Ackerland der Landwirtschaft, sowie die weitere Zerstörung von Teilen von Mooren und wichtigen Naturschutzgebieten sprechen gegen diese Planung. Diese Neubau- Planungen zerstören dabei sogar Landwirten die Grundlagen ihrer wirtschaftlichen Existenz. 

Die Verkehrsprognosezahlen, Wachstumsraten der Wirtschaft, der Bevölkerung und des Urlaubsverkehrs in unserer Region sprechen alle gegen diesen Autobahnbau. Diese Prognosen bleiben weit hinter den Zahlen der Planer und Befürworter zurück. 

In vielen Stellungnahmen von Fach-Planern, Umweltverbänden und Autobahngegnern wurde die Unsinnigkeit dieses Bauvorhabens vielfach belegt. Und in Zeiten vor seiner Ministerzeit hat Olaf Lies selber an dem Konzept dieser Autobahnplanung und den Äußerungen der damaligen Wirtschaftsminister hierzu gezweifelt. 

"Und ein Weiterdenken über den A 20 Neubau sollte sich dem Wirtschaftsminister und seinem Ministerium schon unter dem Gesichtspunkt des sparsamen Umganges mit Steuergeldern von selbst verbieten", so der stellvertretende Landrat Gustav Zielke von den Grünen.

Außerdem ist im Koalitionsvertrag von Rot-Grün auf Landesebene für zukünftige Infrastruktur Projekte für den Verkehr eine Umkehrung des Ausgabenverhältnisses von Straße zu Schiene von 60:40 auf 40:60 und die Forderung nach höchstem Verkehrsnutzen bei möglichst geringer Belastung von Mensch und Natur festgehalten. Zudem wird [in diesem Koalitionsvertrag] dem Erhalt der vorhandenen Infrastruktur gegenüber weiterem Neubau der Vorzug gegeben "und gerade in diesem Punkt gibt es auch in Niedersachsen viel Nachholbedarf. Darum halten wir auch die A- 20 Diskussion der letzten Monate für eine Phantom- Diskussion.", so Gustav Zielke.

Quelle: Bündnis 90 | Die Grünen | Friesland


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben