Bild: GRUPPO635.com | hufenbach


UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   
Seit 24-03-2022 online:

FOTO: Hufenbach
Zur Webside (https://help.gov.ua/): [Hilfe für die Ukraine]

Bildungsstreik in Wilhelmshaven
10|06|2010



Endlich geht ´mal jemand auf die Straße!

Der bundesweite Bildungsstreik ist auch in Wilhelmshaven angekommen.

Gestern gingen rund 200 SchülerInnen auf die Straße, um für eine bessere Bildung zu demonstrieren. Treffpunkt war der Börsenplatz, von dem aus ein Marsch durch die Innenstadt durchgeführt wurde. Die Veranstalter rechneten mit bis zu 5.000 Teilnehmern. Diese Hoffnung wurde nicht mal ansatzweise erfüllt.

Besonders auffällig war, dass fast ausnahmslos sehr junge SchülerInnen auf die Straße gingen. Die Oberstufen der Gymnasien und die Fachhochschule waren nicht vertreten. Auch ein auf dem Gelände der FH geplantes Campus-Camp fiel aus. Von den Parteien zeigte einzig DIE LINKE Flagge auf der Demonstration, um so ihre Unterstützung für die Forderungen der Schülerschaft zum Ausdruck zu bringen.

Wilhelmshaven ist ein gutes Beispiel für die systematische Entpolitisierung der Bevölkerung. Nur mit viel Einsatz ist es an der Jade möglich, die Bevölkerung auf die Straße zu bekommen. Viele Bürger scheinen sich ihrem Schicksal ergeben zu haben und geben den Protest auf. Auch die stetig sinkenden Wahlbeteiligungen sind Ausdruck dieser Resignation.

Allerdings scheint es in Wilhelmshaven auch versäumt worden zu sein, die bestehenden Strukturen in die Planungen des Bildungsstreikes einzubinden. Versuche, die AsTA und andere Organisationen einzubinden, scheinen gescheitert. Hieraus sollten die Veranstalter, ebenso wie die Betroffenen SchülerInnen ihre Lehren ziehen. Allein die wichtige und richtige inhaltliche Aussage reicht nicht aus, Menschen in Massen auf die Straßen zu bekommen. Langfristige Organisation und die Einbindung bestehender Strukturen, wie z.B. im langjährigen Protest in Gorleben, sind unabdingbar für eine breite Protestbewegung.

Trotz aller Kritik war der Bildungsstreik eine wichtige Aktion, die Teil einer Kampagne ist, deren Ende erst mit einem gerechten und kostenfreien Bildungssystem erreicht ist. Hierfür werden noch viele Aktionen, vor allem aber eine inhaltliche Informationskampagne erforderlich sein.


Tim Sommer

Quelle:
www.timsommer.de

Sie möchten diesen Artikel kommentieren? - Kein Problem:
Hier klicken, Artikelstichwort angeben
und Kommentar über das Kontaktformular an die Redaktion senden!
Vielen Dank!

Links:
www.bildungsstreik.net
09|06|2010 Zehntausende streiken für bessere Bildung


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben