Bild: GRUPPO635.com | hufenbach


UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   
Seit 24-03-2022 online:

FOTO: Hufenbach
Zur Webside (https://help.gov.ua/): [Hilfe für die Ukraine]

EWE: vollen Betrag fordern!
04|10|2010



Gas wird wieder teuerer. Deshalb sollten sie jeden zuviel gezwhlten Cent zurückfordern.

Anspruch beträgt 1,163 Cent - den vollen Betrag fordern!

Für den Zeitraum 1.4.08 - 30.6.09, bezogen auf den Verbrauch in diesen 15 Monaten, betrug die unrechtmäßige Preiserhöhung 1,163 Cent je kWh. Dies lässt sich nach der Verbrauchsmengenverteilung, die EWE in ihren Abrechnungen offiziell anwendet, exakt berechnen.

Von diesen 1,163 Cent will EWE nun 0,464 Cent zurückzahlen - das sind 40%. Damit muss sich niemand zufrieden geben. Warum ohne Not auf den größeren Teil des Anspruchs verzichten?
 
Unsere Empfehlung wird also kurz gefasst wie folgt lauten:
 
1. Diejenigen, denen EWE freiwillig 0,464 Cent erstattet, sollten 0,699 Cent zusätzlich bzw. nachfordern.
Das auch notfalls einklagen - vor eigener Klage ohne Rechtsschutzversicherung aber Musterverfahren abwarten [wir haben bis Ende 2011, also noch über ein Jahr, Zeit, unsere Forderungen gerichtlich geltend zu machen], von denen die ersten ja bereits vor den Amtsgerichten Oldenburg + Aurich laufen. Wenn die Musterverfahren zugunsten der Verbraucher ausgehen, wovon auszugehen ist, wird es eventuell gar nicht mehr nötig sein, eine eigene Klage einzureichen. Vielleicht reicht dann bereits ein einfaches Forderungsschreiben mit Fristsetzung und mit der Drohung, bei Verzug zu klagen.
 
2. Diejenigen, die in der Zeit vom 1.4.08 - 30.6.09 Gaskunde bei EWE waren, es heute aber nicht mehr sind, somit keine Jahresrechnung mehr und auch keine Erstattung per Verrechnung  von EWE bekommen, sollten von der EWE entsprechend die vollen 1,163 Cent je kWh zurückfordern [bezogen auf den Verbrauch im Zeitraum 1.4.08 - 30.6.09] und das ebenfalls wie oben beschrieben notfalls einklagen.
 
Der eigene Anspruch kann mit einem Rechenblatt, das wir und andere Initiativen anbieten, exakt berechnet werden - die jeweiligen Verbräuche sind in den EWE-Jahresrechnungen aufgeführt.
 
Eine ausführliche Empfehlung - auch mit Wechselempfehlungen und mit Würdigung des Verhaltens unserer kommunalen "Vertreter" in den EWE-Gremien, die sich an ihre Versprechen und an Beschlüsse, sich für eine vollständige Rückzahlung einzusetzen, offenbar nicht gehalten haben - folgt in Kürze

Freundliche Grüße
Janto Just
Interessengemeinschaft Energie Schortens

Kontakt Interessengemeinschaft:
janto.just@online.de

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben