Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: Grafik Bürgerportal Wilhelmshaven
   

Transparency begrüßt Hamburger Transparenzgesetz
21|06|2012



Während Hamburg Fakten in Sachen Transparenz schafft, dürfen die Bürger in Wilhelmshaven wohl noch lange auf so viel Offenheit warten.

Die Antikorruptionsorganisation Transparency International Deutschland hat begrüßt, dass sich die Fraktionen in der Hamburger Bürgerschaft auf ein Transparenzgesetz verständigt haben.

Das Transparenzgesetz ersetzt das Hamburger Informationsfreiheitsgesetz und erweitert den Zugang von Bürgern zu Informationen der Verwaltung. Zu den vom Hamburger Transparenzgesetz erfassten Bereichen gehören zum Beispiel alle Verträge der Daseinsvorsorge, alle von der Verwaltung in Auftrag gegebenen Gutachten und Studien, alle Subventions- und Zuwendungsvergaben sowie die jährlichen Vergütungen und Nebenleistungen der Leitungsebene städtischer Beteiligungen. Die Informationen werden in elektronischer Form maschinell durchsuchbar zur Verfügung gestellt.

Edda Müller, Vorsitzende von Transparency Deutschland: "Das Hamburgische Transparenzgesetz ist ein Meilenstein für die Informationsfreiheit. Wir haben zusammen mit vielen engagierten Bürgerinnen und Bürgern Hamburgs seit Monaten darauf hingearbeitet. Ich freue mich, dass sich unser Einsatz gelohnt hat".

Die zivilgesellschaftlichen Organisationen Chaos Computer Club Hamburg, Mehr Demokratie Hamburg und Transparency International Deutschland hatten eine Volksinitiative zum Transparenzgesetz ins Leben gerufen. Am 9.12.2011 waren dem Senat über 15.000 Unterschriften übergeben worden. Durch die Entscheidung der Hamburger Bürgerschaft ist die Notwendigkeit entfallen, dass Anliegen durch ein Volksbegehren im August weiter zu verfolgen.

Quelle: transparency.de


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben