Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"

















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





VIDEO:
Wagner tritt ab +++
ARTIKEL:
Sehr gern gelesen +++
VIDEO BÜRGERPORTAL:
BISMARCKDENKMAL Enthüllung +++
Bild: GRUPPO635.com_hufenbachWilhelms-havens OB Wagner tritt nicht wieder an Beim Neujahrs-empfang schloss Wilhelmshavens Oberbürgermeister Andreas Wagner eine zweite Amtszeit aus. Zu den Vorwürfen um seinen Urlaub sagte er hingegen wenig ... [... zum Video]
GRUPPO|635 | hufenbachWichtigkeit: Landesbühne Nord - Sehr geehrter Herr Minister, wir schreiben Ihnen deshalb, weil das hervorragend arbeitende Theater mit seinen hochmotivierten Schauspielerinnen und Schauspielern einen bedeutsamen weichen Standortfaktor insbesondere ... [... mehr]
Bild: GRUPPO|635 | hufenbach Nichts ist so umstritten, wie die Aufstellung vergangener Heroen in Metallform auf formschönen Sockeln bei Sonnnenschein. In Wilhelmshaven gibt es ganz bestimmt wichtigere Probleme zu lösen, als ein ehemaliges Bismarck-Denkmal zu reaktivieren ... [... zum Video]

   

„Dreckigen Sumpf – Reloaded“ verhindern!
14|09|2012



Irgendwie erinnert schon wieder alles an damals ... nur die Mannchaft wurde augetauscht?

Die BASU musste am 11. September 2012 zusammen mit den Wilhelmshavener Bürgern, aber auch mit den Aufsichtsratsmitgliedern der Reinhard-Nieter-Krankenhaus gGmbH aus der Wilhelmshavener Zeitung erfahren, dass das Reinhard-Nieter-Krankenhaus „eine zweite, größere Millionenspritze“ benötigt.

Diese Information kam nicht etwa aufgrund eines Tagesordnungspunktes auf der nächsten Ratssitzung in die Öffentlichkeit, sondern die Spitzen von CDU und SPD-Fraktion stellten sich mal eben so einem Interview und posaunten es in die Welt hinaus.

Was schon lange aufgrund von diversen Vorgängen vermutet, aber immer von der Verwaltungsspitze und den Fraktionen der SPD und CDU bestritten wurde, ist damit eindeutig belegt: 
Die Verwaltung und in diesem Fall anscheinend auch der Vorstand der RNK gGmbH gibt Informationen an die Mehrheitsfraktionen weiter, die anderen Fraktionen und Ratsmitgliedern vorenthalten werden.
 
Wie kann es sein, dass die Fraktionsvorstände von SPD und CDU anscheinend über mehr Informationen verfügen können, als die Aufsichtsratsmitglieder der RNK gGmbH, die die gesetzliche Aufgabe haben den Vorstand zu kontrollieren.
 
Hier tritt das zutage, was schon lange in Wilhelmshaven in den verschiedensten Formen herumgeistert: die Verflechtung von Personen, Parteien und Machtinteressen. Gepaart mit Arroganz und der Neigung Vieler, lieber den Mund zu halten, als bei den falschen Leuten anzuecken, ergibt sich eine brisante Mischung, die mit demokratischen Grundsätzen nicht mehr viel zu tun hat.
 
Lassen wir es nicht zu einem „Dreckigen Sumpf – reloaded“ kommen.
 
Die BASU jedenfalls wird aufgrund dieses Vorgangs mögliche rechtliche Konsequenzen prüfen lassen.

Anette Kruse-Janßen 
Barbara Ober-Bloibaum
[bisheriges Aufsichtsratsmitglied der RNK gGmbH]
Helga Weinstock
[designiertes Aufsichtsratsmitglied der RNK gGmbH]

Quelle: BASU | Wilhelmshaven

Links:
Dreckiger Sumpf [1 u. 2]


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben