Bild: GRUPPO635.com | hufenbach


UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   
Seit 24-03-2022 online:

FOTO: Hufenbach
Zur Webside (https://help.gov.ua/): [Hilfe für die Ukraine]

Dreht Euch nicht um, der Terror geht um.
17|05|2011



Ernst Uhrlau, Chef des BND und ehemaliger Polizeipräsident von Hamburg, gab im Jahr 2008 eine ganz andere "Terrorwarnung" heraus: Er werde zunächst bis Jahresende den BND reformieren, weil dort die linke Hand nicht weiss, was die Rechte tut!

Tief in der Provinz, dort, wo so manch einer die Zeit verschnarcht, ist die Welt noch schlicht, sind die Grenzen klar.

Hier ist für rechts bis ganz rechts das bedrohlich Verwerfliche immer noch "links bis ganz links". Man staunt, wie dauerhaft die Hohlraumversiegelung von Hintze bis heute hält.

Die Welt sieht doch schon viel schlimmer aus, denn der Terror geht um in diesem, unserem Lande. Da müssen alle zusammenstehen und denen vertrauen, die den Terror verkünden, weil sie ihn kennen. Wer Läuse verteilt, verkauft meist auch Kämme. "Die Rettung ist nah, vertrau´mir."
 
Die Wiederwahl des Georg Dabbelju Bush klappte so schön mit der permanent ausgerufenen, "erhöhten" Terrorgefahr und die Angst vor Hartz4 Empfängern und 1Euro Jobbern scheitert leider stellenweise immer noch am Mitgefühl, da ist der "Islamist" einfach verläßlicher.
 
Und schon ist in einem ICE eine CD-Rom mit der Aufschrift "Allah wird uns alle töten" aufgetaucht und hat 250 Menschen zum Umsteigen gezwungen. Wenn der sich jetzt schon persönlich einmischt, oh Mann, dann hätten wir auch gleich so einen Einzeltäter, wie es Herr Uhrlau vom BND befürchtet hat.
 
Aber wir sind in guten Händen bei Hans-Peter Friedrich unserem Bundesinnenminister, der vor dem Terror warnt, doch auf die Frage der Rheinischen Post: "Müssen wir uns Sorgen machen um den Eurovision Song Contest?", tröstet: "Wir haben derzeit keinerlei Hinweise, dass es da irgendwelchen Anlass zur Sorge geben könnte."
 
Klar, der Terrorist nimmt uns bekanntermaßen nur das Leben, doch nicht die Lebensfreude.

Aber, meint Herr Friedrich, wir müßten alle zusammenstehen und was uns dabei hilft ist ein WIR Gefühl. Das geht aber nicht von selbst, dafür braucht man schon ein paar Zutaten.
"... Für ein Wir-Gefühl brauchen wir Zeichen der Identifikation, Symbole für das Gefühl, dass wir zusammengehören. Unsere Nationalhymne, unsere Deutschlandflagge, unser Grundgesetz können dazu dienen. ..."
 
So leicht geht das, hätte man gar nicht gedacht. Wir könnten auch noch " die Besten der Besten der Besten, Sir" rufen - oder so.
 
Unsere CDU/CSU Innenminister, die haben das schon, dieses einig schöne WIR Gefühl.
Im Handelsblatt heißt es:
[Zitat]
: "Die Unions-Innenminister von Bund und Ländern haben sich für eine unbefristete Verlängerung der Anti-Terrorgesetze noch vor der Sommerpause ausgesprochen.
... Zusammen mit der geplanten Visa-Warndatei und der Vorratsdatenspeicherung bedeuteten die Anti-Terrorgesetze einen "signifikanten, akuten Sicherheitsgewinn für Deutschland", warb Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich [CSU]."
 
Und, den Terror fest im Blick, warnt Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier [CDU].
"Im Gegenteil, die Gefahr bleibe nach dem Tod von Al-Kaida-Führer Osama bin Laden "abstrakt hoch".
 
Da kannste mal sehen. Trotz signifikant akutem Sicherheitsgewinn bleibt die Gefahr abstrakt hoch.
Also, das heißt aber jetzt wohl nicht: Auf die Plätze, Panik ... los. - Oder doch?
 
P.S.: Was ist eigentlich mit SWIFT? Es geht schließlich um meine Sicherheit!

Bild: GRUPPO|635 - hufenbach












Wilhelm Schönborn
Investigativer Rentner

Sie möchten diesen Artikel kommentieren? - Kein Problem:
Hier klicken
und Kommentar über das Kontaktformular an die Redaktion senden!
Vielen Dank!


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben