Bild: GRUPPO635.com | hufenbach


UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   
Seit 24-03-2022 online:

FOTO: Hufenbach
Zur Webside (https://help.gov.ua/): [Hilfe für die Ukraine]

JWP: Chefplaner entlassen
17|04|2007


Pressemitteilung der BASU mit der Bitte um Veröffentlichung
Vielen Dank im Voraus!
Sie können sich den Pressetext hier downloaden,
[DOWNLOAD_BASU_PRESSE_MITTEILUNG]

am Ende der Seite oder unter der Rubrik:
>Download Bereich >PRESSEMITTEILUNGEN.
Dort finden Sie auch Hinweise für Pressefotos etc.
......................................................................................................................
An PRESSESTELLEN
| BASU-PM-001-343

JadeWeserPort:

Chefplaner Entlassung–

Starke nur Opfer!

Wie aus der Presse zu entnehmen war trennte sich die
JadeWeserPort-Realisierungsgesellschaft von ihrem
Chefplaner Starke. Angeblich unterhielt Starke zu
enge Kontakte zu einer der mögliche Baufirmen für
den JadeWeserPort.



Aus dem Wirtschaftministerium ist zu hören, dass die
Realisierungsgesellschaft beim geringsten Verdacht
von Unregelmäßigkeiten handeln musste.

Es ist aber stark anzuzweifeln, ob Starke entlassen
wurde
weil es einen Verdacht gegen ihn gegeben
hat. Möglicherweise
ist er nur zum Opfer geworden,
weil von Bremer Seite die
Beauftragung der Firma
Hochtief angestrebt wird und Starke
dieser Auf-
tragsvergabe an Hochtief im Wege stand.


Würde die Realisierungsgesellschaft tatsächlich
beim geringsten
Verdacht auf Unregelmäßigkeiten
bei Vergaben die Konsequenzen
ziehen, hätte sie
dies schon vor Jahren bei der Vergabe der

Betreiberlizenz an die Eurogate machen müssen.

Auch hier waren maßgebliche Entscheider klar auf die Eurogate
vorprogrammiert. Wie jeder weiß ist das Land Bremen an der
Realisierungsgesellschaft und über die Bremen-Ports zugleich
an der Eurogate beteiligt. Im entscheidenden Gremium für die
Betreiberauswahl waren damals mit Jürgen Holtermann,
Uwe Färber, Reinhard Hoffmann, Jürgen Schanz und
Jürgen Adelmann gleich fünf maßgebliche Personen aus Bremen,
also der Eurogate nahe stehende Personen, vertreten.

Hier wurde aber nicht gehandelt, sondern von diesen, direkt an
der Eurogate beteiligten Personen genau diese Eurogate ausgewählt.
In diesem Fall war der Realisierungsgesellschaft diese Nähe zum
Bewerber Eurogate jedoch mehr als recht.

Unter diesem Licht betrachtet ist die Entscheidung
zur Entlassung
des Chefplaners mit dem Argument
des Verdachts auf Unregel
mäßigkeiten wohl nur
eine vorgeschobene Argumentation und
soll lediglich
von der eigentlichen Vergabepraxis, in welche Starke

wohl nicht passte, ablenken.

So sicher wie schon weit vor der Ausschreibung der Betreiberlizenz
sicher war, dass diese von der Eurogate gewonnen wird, ist wohl
heute schon sicher, dass Hochtief den Auftrag für den Bau des
JadeWeserPort bekommen soll.

Möglich ist, dass auf Grund der vielen Berichte über dieses Thema
hinter verschlossenen Türen auch der Firma Bunte ein Teil des
Auftrages zugeschanzt wird.

Überraschen war die Reaktion des Oberbürgermeisters
der Stadt Wilhelmshaven Eberhard Menzel am Montag
den 16.04.07. Dieser wurde, obwohl er dem Aufsichtrat
der Realisierungsgesellschaft als ständiger Gast angehört,
von der Zeitungsmeldung sichtlich
überrascht. Er war also nicht informiert worden, was
ausschließen dürfte, dass die Entscheidung der
Realisierungsgesellschaft tatsächlich im Aufsichtrat
getroffen wurde.

Die jetzt offensichtlich gewordenen undurchsichtigen
Verhältnisse bei der JWP-Realisierungsgesellschaft
sind nicht neu, sondern nur eine Fortsetzung der
Handlungsweise, welche schon bei der gesamten
Planung festzustellen ist.

Mit freundlichen Grüßen



Joachim Tjaden
Ratsherr BASU-Wilhelmshaven
_____________________________________________________

>PRESSEMITTEILUNG:
Aktenzeichen: BASU-pm-001-343
Datum: 17.04.2007
Pressemitteilung [Download] mit der Bitte um Veröffentlichung:
[DOWNLOAD_BASU_PRESSE_MITTEILUNG]


Sollten Sie Pressefotos von: Joachim Tjaden benötigen, so klicken
Sie hier:
[DOWNLOAD_BASU_PRESSE_FOTO_TJADEN]
_____________________________________________________

oder gehen Sie in die Rubrik:
>Download Bereich >BASU
Dort finden Sie die jeweiligen Kandidaten und auch Presse-
unterlagen sowie Fotos.
_____________________________________________________

Sonstige THEMENFOTOS fordern Sie bitte hier an:
GRUPPO|635:
[Hier klicken: www.GRUPPO635.com]
Mail:
[Hier klicken: INPUT@GRUPPO635.com]
_____________________________________________________

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen
Fiktive Interviews
| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe
| Archiv | Leserbriefe |
Spenden
|


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben