Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"

















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com_hufenbach
   

BUND Appell an Vatenfall
15|04|2008


Kündigen Sie Vattenfall noch heute! Wechseln Sie zu Ökostrom!


Fiktives Plakat des BUND in Sachen Vattenfall.

Der Streit um das Kohlekraftwerk in Hamburg-Moorburg spitzt
sich zu:
Am Donnerstag dieser Woche werden die Koalitionsver-
handlungen
zwischen der CDU und den Grünen abgeschlossen.
Dann entscheidet
sich, ob das klimaschädliche Kohlekraftwerk
kommt oder nicht.

____________________________________
Der Energiekonzern Vattenfall versucht,
die gewählten Volksvertreter mit halt-
losen Schadensersatzforderungen zu
erpressen.
Wir appellieren an alle Stromkunden
von Vattenfall:
Lassen Sie Vattenfall diesen Erpressungs-
versuch nicht durchgehen! Kündigen Sie
Vattenfall noch heute! Wechseln Sie zu
Ökostrom!

____________________________________

Schreiben Sie eine Protesterklärung

an Vattenfall und finden Sie

eine Anleitung zum Wechsel unter:

http://www.bund.net/vattenfall_kuendigen

____________________________________
Der BUND hat heute mit einer Anzeige
in der Hamburger Morgenpost die
Vattenfall-Kündigungswelle gestartet.
Bitten tragen Sie diese Welle
weiter! Schreiben Sie auch Ihren
Hamburger Freunden und Bekannten
von dem Vattenfall-Skandal:
http://www.bund.net/vattenfall_kuendigungswelle

____________________________________

Vattenfall hat ohne endgültige Genehmigung und auf
eigenes Risiko begonnen, das Kraftwerk zu bauen.

1,3 Milliarden Euro will der Konzern vom Hamburger
Senat einklagen, wenn die endgültige Genehmigung
nicht erteilt wird! Dabei ist das Kraftwerk ein Klimakiller
ersten Ranges und gefährdet durch die Einleitung riesiger
Mengen von Kühlwasser das Ökosystem der Elbe.

Deshalb muss der neue Senat die wasserrechtliche
Genehmigung nach Recht und Gesetz verweigern und
Vattenfall muss das Baugelände in den ursprünglichen
Zustand versetzen. Dazu hat sich das Unternehmen bei
Erteilung der vorläufigen Baugenehmigung verpflichtet.

Erpressung darf kein Mittel der demokratischen Ausein-
andersetzung werden. Bitte werden Sie noch heute aktiv
für das Klima: Ja zur
Demokratie. Nein zur Vattenfall-Erpressung!
Geiseln der Wirtschaft“, sagte Weiger.

Links zum Appell des BUND hier direkt einsehen:
http://www.bund.net/vattenfall_kuendigen
http://www.bund.net/vattenfall_kuendigungswelle
_____________________________________________________

Sonstige THEMENFOTOS fordern Sie bitte hier an:
GRUPPO|635:
[Hier klicken: www.GRUPPO635.com]
Mail:
[Hier klicken: INPUT@GRUPPO635.com]
_____________________________________________________

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen
Fiktive Interviews
| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe
| Archiv | Leserbriefe |
Spenden
|

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben