Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"

















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: The Ocean Cleanup
   

BASU - Nein zum Verkauf der Schule Neuende
08|02|2011



Wieder einmal soll ein Gebäude der Einfallslosigkeit der städtischen Verwaltung zum Opfer fallen!

Der Rat der Stadt Wilhelmshaven hatte im Oktober 2009 beschlossen, dass Gebäude der ehemaligen Grundschule Neuende nicht zu verkaufen, und die Verwaltung aufgefordert, Vorlagen zur Sanierung, Nachnutzung und Finanzierung zu erarbeiten.

Über ein Jahr nach diesem Ratsbeschluss legt die Verwaltung nun für den 16.02.2011 dem Rat erneut einen Verkaufsbeschluss vor, ohne in den zurückliegenden langen Monaten auch nur ansatzweise an der Umsetzung des Ratsbeschlusses aus Oktober 2009 ernsthaft gearbeitet zu haben.

Dass die Verwaltung einen gültigen Ratsbeschluss einfach ignoriert, ist auch für Wilhelmshavener Verhältnisse ein Unding.

Dass es möglich ist, alte und marode Gebäude zu erhalten und mit neuem Leben zu füllen, zeigen diverse Beispiele privater Investoren. Zuletzt das Projekt des Alten Bauernhauses an der Kirchreihe. Nachdem der ursprüngliche Investor das Projekt finanziell nicht mehr stemmen konnte, übernahm kurzerhand ein anderer Privater dieses Objekt und konnte auch gleich einen Mietvertrag mit der GPS vorweisen, mit dem sich die Investition mittelfristig sogar rechnen wird.

Dass die GPS für ihre Aufgaben, die ihr von der Stadt übertragen wurden, größere Räume benötigt, ist schon länger bekannt. Warum nicht in der Schule Neuende?

Neben diesem Beispiel könnte viele weitere angeführt werden. So wurden auch in der letzten Zeit wieder viele städtische Mitarbeiter in privaten Bürogebäuden untergebracht. Statt hier die erheblichen Kosten an einen privaten Vermieter zu zahlen, müsste der Stadt eigentlich daran gelegen sein, diese in eigenen Gebäuden unter zu bringen. Auch hier würde sich die Alte Schule sicher anbieten.

Händeringend sucht die Stadt nach Räumlichkeiten für das Stadtarchiv, und findet diese wieder nicht in der Schule Neuende, sondern wohl wieder nur in einen Privatgebäude an der Schellingstraße.

In den zurückliegenden Monaten hat die Gruppe BASU/Tholen den Eindruck gewonnen, dass der Erhalt des alten Schulgebäudes nicht an geeigneten Möglichkeiten zur Eigennutzung durch die Stadt scheiterte, sondern am Willen der Verwaltung diesen Weg gehen zu wollen.

Unter dieser Voraussetzung wird die Verwaltung bei der Ratssitzung am 16.02.2011 vergeblich auf eine Zustimmung der Gruppe BASU/Tholen zum Verkauf der Schule Neuende warten.

Wir fordern die Verwaltung auf, endlich ernsthaft an der Umsetzung des Ratsbeschlusses vom Oktober 2009 zu arbeiten, und den politischen Gremien alle Möglichkeiten zur Nachnutzung im Detail vorzulegen.

Erst wenn uns diese Informationen vorliegen, werden wir über die weitere Verwendung der Schule Neuende beraten und beschließen.

Bild: GRUPPO|635 - hufenbach












Joachim Tjaden, Joachim Ender, Barbara-Oberbloibaum, Gerold Tholen, Claus Westerman
Gruppe: BASU | THOLEN


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben