Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: Grafik Bürgerportal Wilhelmshaven
   

Dieses Elend kann verhindert werden ...
16|08|2011



Verelendete Katzen werden zu einem Dauerthema, das sich durchaus vernünftig lösen ließe.

... durch Kastrationspflicht für Katzen, auch in Friesland

Laufend gehen beim „Tierschutz-Aktiv-Friesland und Umzu“ Anrufe von verzweifelten, hilfesuchenden Menschen ein, die das Elend der Katzen beim Nachbarn, im Reitstall oder auf einem nahegelegenen Bauernhof nicht mehr mit ansehen können.

Unkastriert und ungeimpft vermehren sie sich unkontrolliert. Oft werden ganze Würfe kleiner Babykätzchen von den Besitzern einfach ertränkt oder auf andere unmenschliche Arten getötet und entsorgt.

Viele aber vegetieren schwerkrank, befallen von diversen Katzenseuchen vor sich hin, bis sie elendig eingehen. Nur wenige von ihnen haben das Glück von tierlieben Menschen gerettet zu werden.

Der Tierschutzverein „Tierschutz-Aktiv-Friesland und Umzu“ hat laufend, aus solchen Zuständen gerettete, gesund gepflegte Kätzchen zu vermitteln.

Aber die Kapazitäten sind begrenzt, denn die Behandlung ist teuer und Pflegestellen sind rar. Das was Tierschützer leisten können, ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

Solange nicht, wie in Oldenburg, die Kastrationspflicht auch in Friesland eingeführt wird, nimmt man einfach so hin, dass sich dieses Elend fortsetzt.

Es ist kein Geheimnis, dass viele Katzenhalter grausame Tötungen vornehmen um den kranken Katzenbestand zu verringern, was im Übrigen gegen geltendes Tierschutzrecht verstößt. Diese mittelalterlichen Zustände müssen nicht sein, denn wozu gibt es heutzutage Tierärzte die impfen und kastrieren? 

Warum kann Oldenburg so fortschrittlich sein und in Friesland wird weggesehen?

Ein entsprechendes Gesetz muss her. Bis dahin werden wir aber wohl weiterhin vielen kleinen, kranken Kätzchen helfen und ein Zuhause für sie suchen müssen.

Joachim Tjaden
1. Vorsitzender | Tierschutz-Aktiv-Friesland und Umzu e.V.

Quelle: Tierschutz-Aktiv-Friesland und Umzu e.V.


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben