Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: Grafik Bürgerportal Wilhelmshaven
   

B 210 N – Wohlstand für alle, ver.di meldet Zweifel an
09|08|2011



Mit Infrastruktur schafft man vieleicht temporär Arbeitsplätze für Bauunternehmen, aber bestimmt nicht dauerhaften Wohlstand für alle!

Die Gewerkschaft ver.di möchte sich nicht in die kontroverse Diskussion zur B 210 N einmischen, jedoch hat in diesem Zusammenhang der Fachbereichsvorstand Gemeinden der Gewerkschaft ver.di durchaus Anmerkungen zu machen.

Mit dem Bau der B 210 N Wohlstand für alle zu verbinden, erscheint u. E. zu kurz gegriffen. Unternehmer, die sich in besonderem Maße dem Gemeinwohl verpflichten fühlen, sind eher eine Seltenheit.

Gewinnmaximierung heißt die Devise und selbst wenn die Gewinnmargen stimmen, werden viele Arbeitsverträge auf der Basis der Geringfügigkeit und außerhalb tariflicher Normen abgeschlossen. Wie sonst ist es zu erklären, wenn  Arbeitnehmer/innen Aufstockungsleistungen nach Harzt IV benötigen trotz Vollbeschäftigung? 

Lassen die Unternehmen sich nicht auf diese Art und Weise schon die Arbeitsplätze subventionieren?

Steuergelder, die der Staat dringend für Aufgaben der Daseinsvorsorge [auch für die Unternehmen] benötigt, fließen zurück in die Subventionierung von Arbeitsplätzen. Der demografische Wandel, so bedauerlich er auch ist, wird in der Arbeitswelt neue Maßstäbe setzen.

Unternehmen werden verstärkt in die Aus- und Fortbildung ihrer Mitarbeiter/innen investieren und eine wertschätzende Unternehmenskultur entwickeln müssen. Fachkräfte gehen in die Betriebe, die Umgangskultur und eine angemessene Bezahlung garantieren. Ob es dafür weiterer Infrastrukturen bedarf, muss an dieser Stelle nicht diskutiert werden.

Quelle: verdi | weser-ems


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben