Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





DUH Plastikfreie Stadt
   

„Schwein gehabt!“ Fridolin hat ein Zuhause
09|09|2010



Fridolin hat jetzt ein Zuhause!

Im Juli 2010 konnte der Tierschutz-Aktiv-Friesland und Umzu e.V. ein erst 2 Tage altes Ferkel retten.

Die Muttersau war verstorben, was auch das sichere Ende des kleinen Ferkels bedeutet hätte.

Wir durften den kleinen Zwerg mitnehmen und konnten ihn bei tierlieben Menschen in einer Pflegestelle unterbringen. Die Mitglieder des Tierschutz-Aktiv übernahmen hier die tägliche Pflege. Es folgten Tage zwischen Hoffen und Bangen. Durch unsere intensive und liebevolle Betreuung wuchs in den letzten Wochen aus dem kleinen Fridolin ein hübsches und selbstbewusstes Schwein heran.

Auf Dauer konnte Fridolin natürlich nicht in der Pflegestellte bleiben und so suchten wir für unser "Glücksschwein" ein artgerechtes Zuhause, in dem er Schwein sein darf und kein Ende auf dem Schlachthof findet.

Dank einiger Presseberichte wurde man auf Fridolin aufmerksam und recht schnell fanden wir für Fridolin tatsächlich ein schönes Zuhause.

Seit ein paar Tagen lebt Fridolin nun im Wangerland und fühlt sich hier sauwohl. Hier kann er sich austoben und ein glückliches, langes Leben führen, so wie wir es uns immer für ihn gewünscht haben.

Alle Mühen sind vergessen und alle Sorgen verflogen. „Schwein gehabt!!!“

Auf diesem Wege möchten wir noch einmal allen danken, die uns und Fridolin in den letzten Wochen geholfen haben.

Quelle: Tierschutz-Aktiv- Friesland und Umzu


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben