Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   

Offene Nazi-Propaganda
10|09|2010



Wir sind ja schoin viel gewohnt, vom lokalen Propagandaorgan ... aber das hier ist Anlaß zu deutlicher Kritik.

Die Wilhelmshavener Zeitung [WZ] druckte in der Ausgabe [09.09.2010] einen Leserbrief eines Hans-Jürgen Liesegang aus Schortens ab. Bei diesem Leserbrief handelt es sich um offene Nazi-Propaganda.

Der Leserbriefschreiber Liesegang bedient in seinem Menschen- und völkerverachtenden Werk sämtliche Vorurteile gegen den Islam. Ohne Hemmungen druckt die WZ diese Aneinanderreihung von Lügen und Unterstellungen ab.

Liesegang projiziert ein Bild von Deutschland im Jahr 2100, wie es Göbbels oder Himmler besser nicht hätten machen können. Angeblich sollten wir uns damit abfinden, dass sich unsere Kinder bzw. Enkelkinder dem Islam beugen müssten. Horden “gebärfreudiger” Islamistinnen würden das deutsche Volk ausbluten.

Und weil Lisegang gerade so gut drauf ist, freut er sich über die positiven Effekte der Islamisierung. So würden Frauen endlich wieder an den Herd kommen und das Pillenverbot würde dann das deutsche Volk retten.

Auch die 68iger bekommen ihr Fett weg. Diese seien verantwortlich für den Untergang unserer Werte und Normen.

Diese Aussagen eines bekennenden Nazis offenbaren, wie unverantwortlich die Presse seit dem Fall Sarazin mit faschistischer Propaganda umgeht. Sie offenbaren auch, wie schnell sich Nazis durch die Medienberichterstattung bestätigt fühlen und nun offen in Erscheinung treten.

Die Wilhelmshavener Zeitung täte gut daran, Leserbriefe mit Nazi-Propaganda nicht unkommentiert abzudrucken. Hierbei geht es nicht um Meinungsfreiheit, sondern um die Verhinderung eines 4. Reiches.

Quelle: www.stopp-rechts.de

Sie möchten diesen Artikel kommentieren? - Kein Problem:
Hier klicken, Artikelstichwort angeben
und Kommentar über das Kontaktformular an die Redaktion senden!
Vielen Dank!


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben