Bild: GRUPPO635.com | hufenbach


UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   
Seit 24-03-2022 online:

FOTO: Hufenbach
Zur Webside (https://help.gov.ua/): [Hilfe für die Ukraine]

Casino-Kapitalismus der Deutschen Bank
22|10|2011



Die Deutsche Bank hat viele Filialen, auch in Las Vegas.

Glauben wir der Süddeutschen Zeitung vom 17.10.2011, so tritt der von Frau Merkel in ihrem Zelt erwartete Gast, der unermüdlich ackernde Josef, als Superstar nicht nur in seiner Postkastenfirma in Frankfurt, nicht allein in den Bankrottstaaten Europas, sondern auch in Las Vegas auf.

Die Deutsche Bank verhilft demnach dazu, den Begriff Casinokapitalismus verständlicher zu machen, verzockt sie doch offensichtlich eine Summe, ähnlich groß wie für die schwächelnden Eurostaaten, im Luxus-Casino Cosmopolitan, einem der großen Casinos am Strip in Las Vegas.

Läuft es dort nicht so gut [die Financial Times argwöhnte so etwas], dürften wir glücklich sein, dann auch den Schirm über das führende Bankhaus Deutschlands aufspannen zu dürfen, das nicht nur 5,1 Milliarden Euro für Anleihen aus den Bankrottstaaten Griechenland und Co., sondern auch noch eine ähnliche Summe in Las Vegas verzockt.

Uns Bürgern bleibt dann wohl nicht viel mehr als fröhlich zu konjugieren: ich rette, Du rettest, er, sie es, wir, ihr, sie retten den Casino-Kapitalismus, der durch die Deutsche Bank Fleisch wurde im Cosmopolitan in Las Vegas.

Dr. Gisela Gerdes

Links:
17|10|11 Deutsche Bank: Verzockt in Vegas

Sie möchten diesen Artikel kommentieren? - Kein Problem:
Hier klicken, Artikelstichwort angeben
und Kommentar über das Kontaktformular an die Redaktion senden!
Vielen Dank!


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben