Bild: GRUPPO635.com | hufenbach


UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   
Seit 24-03-2022 online:

FOTO: Hufenbach
Zur Webside (https://help.gov.ua/): [Hilfe für die Ukraine]

Davos – der geballte Sachverstand der Neo-Feudalisten
29|01|2011



Davos, der idyllische Bankertreffpunkt zum alljährlichen Weltwirtschaftsgipfel, in dem man nicht demonstrieren darf.

In dem malerischen Bergdorf, welches den meisten Kindern als Aufschrift auf ihrem Schlitten bekannt ist, treffen sich einmal im Jahr die Eliten der Wirtschaft und Politik, es wird gesagt auch die Elite der Intellektuellen.

In Vorträgen und Gesprächen hinter den Kulissen sollen Erfahrungen, Visionen und Kontakte ausgetauscht werden unter den gewählten und heimlichen Führern unserer neuzeitlichen Industriestaaten. Hervorhebenswert in diesem Jahr hinsichtlich der Teilnehmerliste ist die massiv gestiegene Zahl asiatischer Leader, vor allem aus China, welches Japan als zweitgrößte Wirtschaftsmacht des Globus Erde abgelöst hat.

Welches Motto – zumindest nach außen – haben sich die Kongreß-Veranstalter selbst gegeben?

"Gemeinsame Normen für eine neue Realität"

Das macht mich mißtrauisch und verwundert zugleich. Was meinen die Leader-Leader [also die Bosse der Bosse, die Doppel-Top-alpha-leader] mit „neuer Realität“? Und gibt es etwa tatsächlich ein Defizit an Rechtsnormen in der Gegenwart?

Meine Erwartungen, geweckt durch hochtrabende Begriffe, sind zu hoch. Mit neue Realität ist NICHT gemeint etwa das Von-der-Bildfläche-verschwinden vieler, sehr vieler Tier- und Pflanzenarten, gemeint ist auch nicht das Abschmelzen der Pole und die Tragik der Eisbären, auch nicht die weltweit immer noch gejagten Wale und Haie, letztere nur wegen ihrer Flosse, weil die angeblich potenzsteigernd sein soll, nein, gemeint ist mit „neuer Realität“ lediglich eine VERSCHIEBUNG innerhalb der Top-Rangliste der Wirtschaftsstaaten. Gemessen am BIP, dem Bruttoinlandsprodukt, also rein an der quantitativen Herstellung industrieller Massengüter.

Interessant ist vor allem, wer NICHT eingeladen ist. Z.B. Julian Assange von wikileaks. Oder Liu Xiabo, der frisch gebackene und inhaftierte Friedensnobelpreisträger. Aber da hätte Wirtschaftsranglistenführer Nr. 2 [s.o.] etwas dagegen. Außerdem ist der ja ein Krimineller, weil er gegen China ist. Oder ein Umweltaktivist aus Brasilien, oder ein attac-Vertreter [nur nicht Heiner Geißler …]. Die Liste der Leute, die NICHT eingeladen sind, ist lang. Die Liste der Themen, die nicht auf der Tagesordnung von Davos stehen, auch.

Wenn der Sicherheitsapparat eines Landes so entschieden und ressourcenstark z.B. gegen Regenwald-Baumfäller in Brasilien oder Indonesien vorgehen würde, wie die Schweizer Polizei und Armee gegen Globalisierungsgegner und Demonstranten angesichts dieses Gipfels, dann wäre ich echt beeindruckt. [Demonstranten dürfen in Basel auf die Straße gehen: Toll! Wie wirkungsvoll!]  [im wikipedia Artikel etwas weiter unten]

Aber das ist die Realität. Die Marketing-Offiziere von Herrn Schwab, dem privaten Organisator des Treffens in den Schweizer Alpen, bezeichnen es als die „neue Realität“. Na denn. Wenn das die neue Realität auf dem Planeten Erde ist, dann Prost Mahlzeit. Dann möchte ich lieber in Essensresten auf der Gorch Fock baden, als an einem solchen edlen Gipfel teilnehmen.

Aber ich werde eh nicht eingeladen. 5 Mrd. Dollar Mindestumsatz müßte mein Unternehmen, dessen Vertreter ich dann wäre, schon haben. Umweltschutzaktivisten kommen nie auf solch einen Etat. Es sei denn, sie würden den zu vermeidenden Schaden einer Regenwald-Rodung für die nächsten 1000 Jahre zusammenrechnen und den Profitlern der neuen Bio-Gas-Diesel Unternehmen in Rechnung stellen. Stellvertretend für die zukünftigen Generationen, also unsere Kinder.

Aber so wird nicht gerechnet. Wie gerechnet wird, bestimmen die Oberen. Die obersten Räuber und Diebe dieses Planeten.

„Die geballte Elite der Wirtschaftskompetenz“ hatte eine Tageszeitung anläßlich des World Economic Forum getitelt. „Die geballte Elite der Räuber und Verbrecher“ wäre wohl angemessener. Gauner in Schlips und Kragen und mit einer kräftigen Finanzdusche in ihrem Eigenheim.

Für Räuber und Verbrecher gibt es Normen. Sie dürfen nicht in fremde Häuser einbrechen und keine öffentlichen Flächen beschmutzen. Für Wirtschaftsspekulanten, wie die von Lehman Brothers und J.P. Morgan, für Aktiengesellschaften, die sich zum Ziel gesetzt haben, Kohlenstoffspeicher wie die Regenwälder zu baren Dollars auf ihren Privatkonten umzuwandeln [bei billigender Inkaufnahme eines weltweiten Klimawandels mit unabsehbaren Folgen], gibt es keine, das kriminelle und gemeinschädliche Verhalten zügelnde Normen.

Sie werden in Davos nicht einmal andiskutiert werden. Schadet dem Aufschwung.

Liebe Weltwirtschaftsforumsorganisatoren und -teilnehmer. Ihr habt jetzt schon Euer selbst auf die Tagesordnung gesetztes Thema verfehlt: Normen für eine neue Realität. Die neue Realität schafft Ihr einfach, ohne die Menschen- und Naturgemeinschaft lange zu fragen. Aber die Normen setzt Ihr nicht. Ihr seid gar keine wirklichen Führer. Ihr seid nur ausgemachte Spitzbuben weltweit agierend und alle die, die Euch Normen setzen wollen, geschickt meidend oder ins Leere laufen lassend. Trickbetrüger der allerersten Güte.

Prost und Mahlzeit
Heidi Berg


Sie möchten diesen Artikel kommentieren? - Kein Problem:
Hier klicken, Artikelstichwort angeben
und Kommentar über das Kontaktformular an die Redaktion senden!
Vielen Dank!

Daten und Fakten zu Davos:
Zur Verleihung des „Gegenpreises“ „Übelstes Unternehmen des Jahres“ = „Public Eye Award“ - ähnlich dem Wilhelmshavener „Deep Black Hole“.

Es sind mehr als 37 Staatspräsidenten, über 60 Nobelpreisträger. Die umsatzstärksten Firmen und Spitzenvertreter der Region sind vertreten.


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben