Bild: GRUPPO635.com | hufenbach


UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   
Seit 24-03-2022 online:

FOTO: Hufenbach
Zur Webside (https://help.gov.ua/): [Hilfe für die Ukraine]

Start der bundesweiten Jugendbündniskampagne „Änder das!“
24|11|2010



Die Gewerkschaften mobilisieren jetzt auch massiv die Jugend.

Ein breites Bündnis von Jugendorganisationen hat mit einer Aktion vor dem Brandenburger Tor am Dienstag in Berlin gegen die Politik der Bundesregierung protestiert.

Diese Protestaktion - schwarz-gelbe Mumien rissen ein intaktes Schwimmbad ein, weil sie in ihrem Sparzwang die kommunalen Finanzen zerstört haben – ist der Auftakt der bundesweiten Kampagne „Änder das!“

Die Bundesregierung zerstört mit ihrem einseitigen und unsozialen Sparwahn die Zukunft junger Menschen: Sozialabbau, Selektion und Unsicherheit im Bildungsbereich, Ausstieg aus dem Atomkonsens, die Aufrechterhaltung eines veralteten Gesellschaftsbildes und Geschlechterungerechtigkeit sind Punkte, die das Bündnis ablehnt und dagegen den Widerstand organisieren will.
 
Der DGB-Bundesjugendsekretär René Rudolf fordert die Bundesregierung auf, sich endlich ernsthaft für die Belange der jungen Generation einzusetzen. „Die Bundesregierung hat offenbar kein Bewusstsein für die Probleme junger Menschen. Insbesondere der Berufseinstieg hat sich in den letzten Jahren massiv erschwert. Es ist mittlerweile der Normalfall, dass junge Menschen keinen betrieblichen Ausbildungsplatz finden und nach Abschluss ihrer Ausbildung und ihres Studiums mit Praktika, Mini-Jobs, Honorarjobs oder befristeten Arbeitsverträgen konfrontiert werden.

Das wollen wir ändern", sagte René Rudolf und betont die Forderungen des DGB: „Gute Bildung darf nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängen. Privatisierung und Bildungsgebühren führen in eine bildungspolitische Sackgasse und verstärken die soziale Spaltung. Wir fordern für jeden Jugendlichen eine qualifizierte Ausbildung, Übernahme in den Betrieben, mehr und bessere Weiterbildung und die Streichung aller Bildungsgebühren von der Kita bis zur Hochschule. Für mehr Gerechtigkeit in diesem Land brauchen wir gute Bildung und Ausbildung für alle.“
 
Die Kampagne in Zusammenarbeit mit Jusos, Grüne Jugend, SJD - Die Falken, Jugendwerk der AWO, BUND-Jugend, Naturfreundejugend und der Bund der Alevitischen Jugendlichen wird bis in das kommende Jahr fortgeführt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Kampagnenseite des Bündnisses:
www.änder-das.de

Quelle:
Deutscher Gewerkschaftsbund


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben