Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES








WETTER



Mixt "NGO´s"

















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

VIDEO:
Wagner tritt ab +++
ARTIKEL:
Sehr gern gelesen +++
VIDEO BÜRGERPORTAL:
BISMARCKDENKMAL Enthüllung +++
Bild: GRUPPO635.com_hufenbachWilhelms-havens OB Wagner tritt nicht wieder an Beim Neujahrs-empfang schloss Wilhelmshavens Oberbürgermeister Andreas Wagner eine zweite Amtszeit aus. Zu den Vorwürfen um seinen Urlaub sagte er hingegen wenig ... [... zum Video]
GRUPPO|635 | hufenbachWichtigkeit: Landesbühne Nord - Sehr geehrter Herr Minister, wir schreiben Ihnen deshalb, weil das hervorragend arbeitende Theater mit seinen hochmotivierten Schauspielerinnen und Schauspielern einen bedeutsamen weichen Standortfaktor insbesondere ... [... mehr]
Bild: GRUPPO|635 | hufenbach Nichts ist so umstritten, wie die Aufstellung vergangener Heroen in Metallform auf formschönen Sockeln bei Sonnnenschein. In Wilhelmshaven gibt es ganz bestimmt wichtigere Probleme zu lösen, als ein ehemaliges Bismarck-Denkmal zu reaktivieren ... [... zum Video]

   

Initiativen gegen die A 22 legen Alternativenkonzept vor
11|06|2010



Ausschnitt aus der Alternativ-Karte der A22 Gegner.

Die Alternativvorschläge konzentrieren sich auf Verkehrsvermeidung, Verbesserung des vorhandenen Streckennetzes [Ausbau vor Neubau] und die Verlagerung des Güterverkehrs auf die umwelt- und klimaschonenderen Verkehrsträger Schiene und Wasserweg.

Der Planungsraum der A 22 ist durch Straßen, Schienen und Wasserwege so gut erschlossen, dass sich Gedanken an eine zusätzliche Autobahn, die parallel zu der vorhandenen, in Kürze sechsspurigen A 1, parallel zu einer bestehenden Bahnlinie und parallel zum Seeweg verläuft, vernünftigerweise erübrigen.Die Kapazitätsgrenzen der Straßen im Planungsraum sind – mit Ausnahme einzelner, lokaler Engpässe – lange nicht erreicht.

Eine A 22 mit ihrem Ost-West-Verlauf ist als Hinterlandanbindung für die deutschen Seehäfen ungeeignet, weil der weit überwiegende Teil [> 75 %] der dort angelandeten Güter in den Süden geht. Für die geplante A 22 besteht kein Bedarf – weder jetzt noch in Zukunft,
so das Fazit der A 22-Kritiker. 
 
Dennoch habe man sich mit verkehrlichen Alternativen auseinander gesetzt, obwohl das eigentlich Aufgabe der Planer gewesen wäre. Entgegen der aus dem Bundesverkehrswegeplan resultierenden Verpflichtung für Projekte mit naturschutzfachlichem Planungsauftrag, wie die A 22, enthält die bisherige Planung nämlich keinerlei Abwägung von Verkehrsalternativen, wie Ausbau vorhandener Straßen oder alternative Verkehrsträger.

Eine Arbeitsgruppe innerhalb des „Koordinationskreises der Initiativen gegen die A 22“ hat nun ein alternatives Verkehrskonzept zur A 22 erarbeitet. Die vorgeschlagenen Maßnahmen könnten auch dazu dienen, gegebenenfalls bestehende lokale Engpässe, wie z. B. in Bremervörde, zu beseitigen und den Verkehr im Elbe-Weser-Raum insgesamt verträglicher zu gestalten.

Die vorgestellten Lösungen haben vielerlei Vorteile:
Im Vergleich mit einer neu zu bauenden A 22 sind sie sehr viel umweltfreundlicher, deutlich kostengünstiger, schneller zu verwirklichen und sie wirken an den Stellen, wo sie benötigt werden.

 
Die vorgestellten Lösungen haben vielerlei Vorteile: Im Vergleich mit einer neu zu bauenden A 22 sind sie sehr viel umweltfreundlicher, deutlich kostengünstiger, schneller zu verwirklichen und sie wirken an den Stellen, wo sie benötigt werden.

Im Gegensatz zu einer A 22 verursachen sie keinen neuen zusätzlichen Verkehr, sehr viel weniger zusätzlichen Lärm und keine neue Landschaftszerschneidung. Sie entsprechen den nationalen und internationalen Zielsetzungen hinsichtlich Klimaschutz, Erhalt der biologischen Vielfalt und Harmonisierung des Güterverkehrs.

Sie verbessern die Leistungsfähigkeit der Seehafenhinterlandanbindung und stärken die regionale Wirtschaft, ohne die Bedeutung der Seehäfen für die gesamtdeutsche Wirtschaft aus den Augen zu verlieren.


Quelle: Koordinationskreis der Bürgerinitiativen gegen die A 22

Download:
AlternativenzurA22kok2010.pdf



Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben