Bild: GRUPPO635.com | hufenbach


UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   
Seit 24-03-2022 online:

FOTO: Hufenbach
Zur Webside (https://help.gov.ua/): [Hilfe für die Ukraine]

EU-Regierungschefs wollen Klimapaket kippen
17|10|2008



Wenn der Klimawandel zuschlägt, wird es richtig teuer. Allein diese Tatsache hat sich neben weiteren negativen Faktoren wie der drohende Verlust von frei gefangenem Fisch in etwa 2050 in den Köpfen der führenden Politiker noch nicht durchsetzen können.

Tschimpke: Europa stolpert von der Finanzkrise in die Klimakrise

Berlin/Brüssel – Anlässlich des EU-Gipfels der Staats- und Regierungschefs in Brüssel hat der NABU davor gewarnt, die bislang ambitionierten Vorschläge zum Energie- und Klimapaket wieder aufzuschnüren. Nach den Plänen der französischen Ratspräsidentschaft soll Klimaschutz ab 2013 nicht einmal mehr zur Hälfte innerhalb von Europa stattfinden. Stattdessen sollen deutlich mehr Zertifikate für die Kohlendioxid-Einsparung in Schwellen- und Entwicklungsländern auf den europäischen Treibhausgasausstoß angerechnet werden. „Es kann nicht angehen, dass sich die EU von ihrer eigenen Klimaverantwortung zuhause freikauft, indem sie in Indien Windparks baut“, sagte NABU-Präsident Olaf Tschimpke.

Erst vergangene Woche hatte der Umweltausschuss des Europäischen Parlaments die auch von Deutschland geforderten Begünstigungen für die Energiewirtschaft und Industrie beim Handel mit Verschmutzungsrechten abgelehnt. Das ist ein klares Signal an Sarkozy, Merkel & Co.: Verschmutzungsrechte dürfen nicht weiter wie bislang an Stromkonzerne verschenkt, sondern müssen vollständig versteigert werden. Die Einnahmen daraus müssen aus NABU-Sicht komplett für den Klima- und Naturschutz verwendet werden, sei es für den Erhalt von Wäldern und Mooren als wichtige Kohlenstoffspeicher oder für energiesparende Technologien.

„Wenn sich die französische Ratspräsidentschaft gemeinsam mit Kohleländern wie Deutschland und Polen mit ihren Verwässerungs-Vorschlägen durchsetzt, verliert die EU ihre internationale Glaubwürdigkeit beim Klimaschutz“, kritisierte Tschimpke.

Spätestens zur UN-Klimakonferenz im polnischen Poznan Anfang Dezember müsse die EU Farbe bekennen, wie sie die erforderlichen 30 Prozent Kohlendioxid-Einsparung bis 2020 erreichen will. Statt die Erderwärmung auf zwei Grad zu begrenzen, steuere die Welt derzeit auf einen mittleren Temperaturanstieg von mehr als sechs Grad zu. „Damit stürzen wir in eine Klimakrise, die deutlich mehr Folgekosten nach sich ziehen wird als der aktuelle Zusammenbruch der internationalen Finanzmärkte“, betonte der NABU-Präsident. 

Für Rückfragen:
Carsten Wachholz
NABU-Klimaexperte
Tel. 01 72 - 4 17 97 27

Quelle: www.NABU.de

Links:
Sir Nikolas Stern
Düstere Prognose für Meere
27|09|08 CO2 Rekord
12|09|08 Emissionshandel
10|09|08 Geschäfte von Eon
05|09|08 Strom aus Nordsee
__________________________________
Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe |



Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben