Bild: GRUPPO635.com | hufenbach


UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   
Seit 24-03-2022 online:

FOTO: Hufenbach
Zur Webside (https://help.gov.ua/): [Hilfe für die Ukraine]

Klimaschutz nur mit Kohlemoratorium
23|10|2008



Bärbel Höhn [Grüne] wird sich zu der Kohlekraftwerksansiedlungspolitik und deren Alternativen der Stadt Wilhelmshaven mit dem Vorstandsmitglied Dr. Ingo Luge [Eon] auseinandersetzen. [Bild: Homepage Bärbel Höhn - Pressefoto]

Allen Klimaschutzdebatten zum Trotz werden in Deutschland über 20 neue Kohlekraftwerke geplant. Nur so, sagen die BefürworterInnen, sei die Stromversorgung künftig sicherzustellen. Wir Grüne halten dem entgegen, dass neue Kohlekraftwerke den hohen Ausstoß des Klimagases Kohlendioxid und die aktuellen Machtstrukturen im Stromsektor über Jahrzehnte zementiert werden. Wir fordern deshalb ein Moratorium für neue Kohlekraftwerke, bis die Technik zur CO2-Abscheidung und Lagerung sicher und wirtschaftlich einsetzbar ist.

Unser Konzept Energie 2.0 setzt auf Energieeinsparung, den Ausbau umweltfreundlicher Kraft-Wärme-Kopplung und eine Forcierung des Ausbaus erneuerbarer Energien. Mit dem grünen Energie-Mix kann die Stromversorgung sichergestellt werden und zugleich würden die Klimaschutzziele erreicht.

Über die Kohle-Frage wird heftig diskutiert, vor allem im Umfeld der geplanten Standorte für die neuen Kohlekraftwerke, wo Bündnis 90/Die Grünen sich zusammen mit zahlreichen Initiativen gegen den Bau neuer Kohle-Kolosse engagieren. Wie geht es weiter mit der Kohle? Warum setzt die Energiewirtschaft auf die neuen klimaschädlichen Kraftwerke? Wie realistisch ist die grüne Kohle-Politik? Welche konkreten Alternativen zur Kohle gibt es vor Ort?

Diese und weitere Fragen wollen wir mit Ihnen diskutieren. Hierzu laden wir Sie herzlich ein.

Programm

19.30    

Begrüßung

Peter Sokolowski
Bündnis 90/Die Grünen
Kreisverband Wilhelmshaven

19.45    

Bärbel Höhn MdB
stellv. Fraktionsvorsitzende
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

im Gespräch mit

Dr. Ingo Luge
Vorsitzender der Geschäftsführung
E.ON Kraftwerke GmbH

Moderation:

Christoph Hinz | Jeversches Wochenblatt

Veranstaltungsdetails

Veranstaltungsart   
Diskussion
Datum, Uhrzeit   
31.10.2008, 19:30 - 21:30
Ort   
Nautilus Restaurant  
Bontekai 63 | 26382 Wilhelmshaven

VeranstalterInnen   
Bündnis 90 | Die Grünen Bundestagsfraktion

Anfahrt | Wegbeschreibung

Vom Wilhelmshavener Hauptbahnhof beträgt der Fußweg etwa 10 Minuten. Das Nautilus Restaurant liegt direkt am Ems-Jade-Kanal.

Wichtiger Hinweis
Diesen Terminhinweis können Sie sich am Ende der Seite ausdrucken oder als pdf-Datei herunterladen.

Kontakt:
AK 2 Koordinationsbüro
Platz der Republik 1 | 11011 Berlin
T. 030/227 58939 | F. 030/227 56911
E-Mail: ak2@gruene-bundestag.de

Download:
Einladung  | Programm 31|10|2008 | Nautilus | Wilhelmshaven

Links:
Sozial und ökologisch. Grüne Ideen gegen hohe Energiepreise
Reader: Energie 2.0 - Die grünen Maßnahmen bis 2020
Themen Spezial: Asse 2

_____________________________________________________
Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe |



Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben