Bild: GRUPPO635.com | hufenbach


UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   
Seit 24-03-2022 online:

FOTO: Hufenbach
Zur Webside (https://help.gov.ua/): [Hilfe für die Ukraine]

Badespass trotz der Fäkalien!
10|05|2010



Trotz hoher Regenwahrscheinlichkeit präsentierten die "Kaiserlichen KanalarbeiterInnen" ihre neue T-Shirt-Kampagne und das neueste Informationsblatt.

Weiterhin massive Gesundheitsgefahr für Schwimmer am Südstrand von Wilhelmshaven.

Auch im 4. Jahr nach Gründung der Bürgerinitiative "Die Kaiserlichen Kanalarbeiterinnen" wurde wie jedes Jahr mit Shanty-Chor und blumenreicher Ansprache der „Badespaß trotz Fäkalien-Einleitung“ [wie das lokale Heimatblatt 2007 titelte] eröffnet.

In seiner Ansprache vor 3 Jahren an die lieben Wilhelmshavener Bürger und Gäste hat der Oberbürgermeister Eberhard Menzel verkündet, dass vom Rat angeblich hoch wirksame Maßnahmen zur Reduzierung der Fäkalien-Einleitungen auf nur noch 10 % beschlossen und umgesetzt werden sollen.

Im Jahre 2010 ist die Situation so, wie seit der Inbetriebnahme der Zentralen Kläranlage 1976: Es wird Schmutz eingeleitet wie eh und je!


Fritz Langen [CDU und 1. Bürgermeister von Wilhelmshaven] gab endlich bekannt, was die Kaiserlichen KanalarbeiterInnen den Gutachtern bei deren Präsentation im Rat der Stadt innerhalb von 5 Minuten längst vorgerechnet hatten.

Die Reduzierung auf 10 % ist Schall und Rauch und war wohl eher Placebo-Aktionismus!

Am 8. Mai 2010 schmolz die Reduzierung laut Ansprache des 1. Bürgermeisters Fritz Langen auf nur noch maximale 50 Prozent zusammen.

Die verheerende Fäkalien-Einleitungsbilanz liest sich inzwischen so:
Im Jahr 2008 gab es 55 Einleitungen am Banter Siel und an 46 Tagen Einleitungen am  Heppenser Siel, im Jahr 2009 gab es 54 Einleitungstage am Banter Siel und 45 Einleitungstage in Heppens. Die Fäkalien-Einleitungen Heppenser Siel sind auch für den Südstrand relevant, weil mit jeder Tide nicht nur die braune Soße aus dem Banter Siel an den Südstrand zurückkommt, sondern auch noch die Heppenser Einleitungen obendrauf!
[nachzulesen hier: Einleitungs Dokumentation WEB]

Zusätzlich werden jährlich Millionen von Euro in das über 130 Jahre alte und marode Kanalsystem ohne nachhaltige Wirkung gesteckt.

Oberbürgermeister Eberhard Menzel hat unserer Bürgerinitiative vorgeworfen, wir würden die Stadt und den Badespass am Südstrand in den Schmutz ziehen.

Dabei ist hinlänglich bekannt, wer den Schmutz an den Südstrand kippt und wer das Ganze zur Chefsache gemacht hat.

Und dann gibt es ja noch als vermeintlichen Freibrief der Verwaltung [um die Verantwortung auf die Bürger abzuschieben] das in der Welt wohl einmalige:
Fäkalien-Warnsystem!

Unabhängig davon, dass die kleine Flagge am Südstrand und das kleine Lämpchen am Badehaus kaum zu sehen sind, finden diese Warnungen nur bis max. 18.00 Uhr statt.

Es ist schon beeindruckend zu sehen, wie mächtige Pumpen die feingesiebte braun und bunt schillernde Scheiße in Richtung auf den Badestrand schicken. Deutlich sichtbar ist der Film auf dem Wasser zu sehen, genau dort, wo die Schwimmer an der Fliegerablaufbahn und am Südstrand vor den Strandkörben im vermeintlich gesunden Nordseewasser Badspaß haben.

Die Buhne am ehemaligen Planschbecken leitet den Schmutz nach außen, genau in den Schwimmerbereich hinein.

So kann auch das Gesundheitsamt aus den alle 14 Tage gezogenen Wasserproben am Ufer des ehemaligen Planschbeckens, oh Wunder, keine gefährliche Keimzahl nachweisen.

Eine einmalige Beprobung im Februar 2007 im Schwimmerbereich ergab so katastrophale Werte, dass dort vorsichtshalber nie wieder in gleicher Weise Proben gezogen worden sind.

Bürger, Ratsabgeordnete und die Verantwortlichen Behörden stehen in der Pflicht, die Badegäste, besonders von ausserhalb darauf hinzuweisen, dass und was da eingeleitet wird.

Die Kaiserlichen KanalarbeiterInnen werden sich weiterhin engagieren, bis keine Fäkalien mehr in die Badezone am Südtrand eingeleitet werden und eine 100prozentig saubere Lösung umgesetzt wird, auch im Sinne des Naturwelterbes Wattenmeer, in das wie selbstverständlich auch eingeleitet wird.

Quelle: Die Kaiserlichen KanalarbeiterInnen

Links:
FÄKALIEN-EINLEITUNG
Einleitungs Dokumentation WEB

Sehen Sie sich dazu auch folgende Videos an:
09|08|07 RTL - Es stinkt zum Himmel
12|07|07 EXTRA 3 - Fäkalien
29|05|2007 Fäkalien-Einleitung
12|05|2007 Saison-Eröffnung
Presse-Fotos


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben