Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





DUH Plastikfreie Stadt
   

OB-Wahl darf nicht zum Politikum werden
23|08|2010



Frank Uwe Walpurgis, der Oberbürgermeisterkandidat der Freien Wähler | Wilhelmshaven.

Freie Wähler: Wilhelmshaven braucht einen neuen Weg

Mit Unverständnis und Verwunderung nehmen immer mehr Bürgerinnen und Bürger Wilhelmshavens die sich häufenden Meldungen zur Kenntnis, in der es um die Wahl und die Kandidaten zur Wahl des Oberbürgermeisters im September kommenden Jahres geht.

Die Freien Wähler [FW] Wilhelmshaven haben bereits seit einem Jahr ihren Kandidaten benannt. Mit dem 48 Jahre alten Verwaltungsbeamten Frank Uwe Walpurgis steht ein gestandener Wilhelmshavener zur Verfügung, der sowohl die Strukturen in der Stadt kennt und auch als sehr bürgernah und umgänglich bekannt ist.

Romina Flömer-Plohr, stv. Kreisvorsitzende der Freien Wähler: „Es wird höchste Zeit, dass nach all den Jahren des Stillstandes in unserer Stadt und den sich eingebürgerten politischen Gepflogenheiten ein Kurswechsel beschritten wird.

Andere Städte und Gemeinden in ganz Deutschland haben es bewiesen, dass ein freier, nicht den Altparteien angehörender Kandidat, eine Belebung für das politische Leben ist.

Mit Walpurgis haben die Freien Wähler einen solchen Kandidaten benannt, dem an einer Verbesserung der derzeit kritischen Situation Wilhelmshavens und des politischen Tons gelegen ist, außerdem ist Walpurgis ein Mann des Volkes, der immer ein offenes Ohr für die Menschen hat und schon durch seine berufliche Tätigkeit die entsprechende soziale Kompetenz hat“.
 
Die Forderung des Allgemeinen Wirtschaftsverbandes, dass sich die Parteien auf einen Kandidaten einigen sollen, halten die Freien Wähler für nicht angemessen. Bereits vor einem Jahr wurden sämtliche Parteien angeschrieben, um Frank Uwe Walpurgis kennenzulernen und ggf. auch zu unterstützen. Es gab lediglich zwei Antworten, in einer wurde Walpurgis als „nicht liberal genug“ bezeichnet.

Ein OB sollte zudem politisch möglichst neutral agieren, also nicht als Sprachrohr einer oder mehrerer Parteien fungieren und ebenfalls nicht Lobbyist für Interessensverbände sein.

Walpurgis sieht seine Rolle so: „Das Vertrauen in die Politik Wilhelmshavens ist bei den Bürgerinnen und Bürgern so stark geschrumpft, dass er selbst bei Veranstaltungen bereits darauf angesprochen wird und die Menschen ihren Zorn und ihre Empfindungen einem frei weg mitteilen.

Es wird allerhöchste Zeit, den Menschen wieder Vertrauen zu geben. Politik muss sich nach den Bedürfnissen und Machbarkeiten richten, Traumschlösser und Prestigevorhaben hatten wir in den letzten Jahren zu viele“.
 
Udo Grubert, Pressesprecher der Freien Wähler, fügt hinzu: „Walpurgis ist jemand, der vermitteln, schlichten und zusammen führen kann, auch bei gegenteiligen Ansichten. Zusammen mit der Wirtschaft wäre die Grundlage vorhanden, um Wilhelmshaven und vor allem den lange Zeit kaum beachteten Mittelstand wieder nach vorne zu bringen. Die Freien Wähler wollen, dass Wirtschaft und Politik im Gleichklang Ideen und Möglichkeiten entwickeln, aber ohne dass es zu Abhängigkeiten kommt.

Darum wäre es eine gute Möglichkeit, dass gerade der AWV und auch andere Verbände Frank Uwe Walpurgis unterstützen, damit endlich ein Zeichen gesetzt wird, dass es in Wilhelmshaven auch anders geht und nicht um politische Machthaberei“.

Quelle: Freie Wähler Wilhelmshaven


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben