Bild: GRUPPO635.com | hufenbach


UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   
Seit 24-03-2022 online:

FOTO: Hufenbach
Zur Webside (https://help.gov.ua/): [Hilfe für die Ukraine]

Regierung erlebt Aschermittwoch:
Grüne mit Frühlingsgefühlen in der Opposition
20|02|2010



v. l. n. r.: Peter Meiwald [Westerstede-Moorburg, wiedergewählt], Dorothea Steiner, Sonja Wagner [Metjendorf, neu gewählt], Sebastian Meyer [Westerstede-Moorburg, wiedergewählt], Klaas Ansmann [Bad Zwischenahn, neu gewählt] [Foto: Jens Rowold].

Dorothea Steiner: Arzt im Praktikum kämpft für die Kopfpauschale, damit endlich die Sekretärin in der Arztpraxis den gleichen Krankenkassenbeitrag zahlt wie der Chefarzt!

Kampfeslustig präsentierten sich am Aschermittwoch die GRÜNEN im Altdeutschen Hof in Westerstede-Halsbek.

Gastrednerin Dorothea Steiner, frisch gewählte Bundestagsabgeordnete aus Osnabrück mit fränkischen Wurzeln, traf mit ihren Angriffen auf „Mövenpickerei“ und „spätrömische Dekadenz“ bei der FDP direkt den Nerv der zahlreichen Zuhörerinnen und Zuhörer im Saal. Das Bild nahm sie geschickt auf und brachte die GRÜNEN in der Rolle der aufmüpfigen Gallier gegen die planlosen aber machtvollen Römer in Position.

Genüßlich sezierte sie dabei die nicht gegenfinanzierten milliardenteuren Phantasien des neuen Bundesgesundheitsministers, den Dorothea Steiner liebevoll „Arzt im Praktikum“ nannte, zur Einführung einer Kopfpauschale im Gesundheitswesen ebenso wie die panischen Attacken Guido Westerwelles gegen die Langzeitarbeitslosen im Land.

„Aus Verzweiflung über die zerbröselnden Umfragewerte der FDP treibt wieder eine neue Sau durchs Dorf. Ablenkung von den Geschenken an die Hotelbranche auf dem Rücken der Hartz IV-Empfänger. Leistung soll sich also wieder lohnen!“


Amüsant auch ihre Schilderung, dass die schwarz-grünen Annäherungsversuche von Rüttgers und Röttgen mittlerweile in der CDU so viel Panik ausgelöst hätten, dass sich dort eine innerparteiliche Initiative „Aktion Linkstrend stoppen“ gegründet habe.

Vor Steiners von viel Applaus begleiteter Rede hatte Kreisvorstandssprecher Peter Meiwald die Anwesenden bereits auf das Motto „Weniger Netto vom Brutto“ kämpferisch eingestimmt.

Neben deutlicher Kritik an der im Regierungschaos beinahe unsichtbaren Kanzlerin verwies Meiwald insbesondere auf die kommunalpolitischen Verwerfungen, die die schwarz-gelbe Macht vom Bund über Land und Landkreis bis in die Gemeinden des Ammerlandes hervorriefen.

Kommunen am Rand der Pleite aufgrund der Steuergeschenke von Merkel und Westerwelle seien davon ein ebenso deutliches Indiz wie die katastrophale Schulpolitik der CDU und FDP, die paradoxerweise jetzt sogar von der Westersteder FDP öffentlich-populistisch beklagt würde.


Quelle: Grüne | Ammerland


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben