Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"

















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

VIDEO:
Wagner tritt ab +++
ARTIKEL:
Sehr gern gelesen +++
VIDEO BÜRGERPORTAL:
BISMARCKDENKMAL Enthüllung +++
Bild: GRUPPO635.com_hufenbachWilhelms-havens OB Wagner tritt nicht wieder an Beim Neujahrs-empfang schloss Wilhelmshavens Oberbürgermeister Andreas Wagner eine zweite Amtszeit aus. Zu den Vorwürfen um seinen Urlaub sagte er hingegen wenig ... [... zum Video]
GRUPPO|635 | hufenbachWichtigkeit: Landesbühne Nord - Sehr geehrter Herr Minister, wir schreiben Ihnen deshalb, weil das hervorragend arbeitende Theater mit seinen hochmotivierten Schauspielerinnen und Schauspielern einen bedeutsamen weichen Standortfaktor insbesondere ... [... mehr]
Bild: GRUPPO|635 | hufenbach Nichts ist so umstritten, wie die Aufstellung vergangener Heroen in Metallform auf formschönen Sockeln bei Sonnnenschein. In Wilhelmshaven gibt es ganz bestimmt wichtigere Probleme zu lösen, als ein ehemaliges Bismarck-Denkmal zu reaktivieren ... [... zum Video]

   

Scheiße im Dreivierteltakt
21|07|2009



20. Juli 2009: Gut zu sehen, dass man nichts sieht, gäbe es keine Mikroskope - behauptet der Kultur und Umweltdezernent Dr. Jens Graul immer wieder.

Wie ein endloser Walzer dreht sich der Fäkalienstrudel am Rektalgebiet unserer ehemals so grünen Stadt am Meer.

Das Banter Siel drückt mit Macht alles das, was der Bürger dank Haushaltshygiene aus den Augen verlieren darf ungeprüft in die Touristikzone, an den so gefeierten, "einzigen nach Süden gelegenen Badestrand an der Nordsee", unseren geliebten Südstrand. Seegang und Stuhlgang tanzen einen Reigen zum Lied schreiender Möwen. Die haben schon beim ersten Regenschauer nur ein Ziel: Banter Siel.


Das Banter Siel an der "Fäkalienmeile" wird immer mehr zum Anziehungspunkt für Touristen, deren Gesichtsausdruck sich kurz nach der Aufklärung durch "Eingeweihte" in ein entsetztes Blaßrosa verfärbt.

Ahnungslose Touristen fotografieren das Schwirren und glauben die Möwen würden Fische fangen, extra für Besucher, direkt hinterm Warnschild, das darauf hinweist, daß 900 Meter weiter links die Welt ganz sicher und immer in Ordnung ist. Aber sowas von in Ordnung. Verarsche paßt eben zum Thema.

Zu Hunderten umflattern sie den sich immer weiter vergrößernden See aus ungeklärten Abwässern, die schwarzgefärbt und übel riechend nach Kloinalten und billigen Waschpulversorten eine hiesige Variation der "Nordseebrise" kreieren.

Mit Regenwasser vermischt, schwimmt der üble, ölige Aderlaß zigtausender Haushalte an der Meeresoberfläche und zieht als breiter Strom am gesamten Badestrand entlang. Vermischt sich auch nicht bei Seegang mit dem Salzwasser, auf dem es im Tidestrom treibt - bleibt also schön in Mund und Nasenhöhe eines Schwimmers, der sich in den Fluten erfrischt, die arme Sau.


Ahnungslose Badegäste steigen ungewarnt ins kontaminierte Wasser.

Am Fliegerdeich wird fleißig gebadet, scheint nach dem Gewitter doch wieder die Sonne und es ist Hochwasser, Badezeit.


Nach Dienstschluß verschwinden nicht nur die DLRG Mitarbeiter, sondern auch die internationanlen Warnsignale, die roten Warnflaggen

Um 12 Uhr plötzlich rufen die Leute der DLRG-Aufsicht per Megafon die Badenden aus dem Wasser und - nehmen alle Flaggen ab und machen Feierabend. Auch der rote Fäkalienwarnwimpel hat Dienstschluß. Alle badelustigen Neuankömmlinge dürfen nun fröhlich und ungewarnt ihre Gesundheit riskieren. Einen echten, deutschen Lebensretter juckt das nicht, den Umweltdezernenten und den Stadtrat schon gar nicht und die Wilhelmshavener Entsorgungsbetriebe [WEB] aber schon ganzundgarnicht. 

Wissentliche Gefährdung ahnungsloser Strandbesucher.
 
Aufgebrachte Bürger laufen über den Strand und warnen die "Neuen" vor dem, was auf dem Wasser treibt, wollen Herrn Michael, der die Aufsicht in der Strandkorbzone hat, informieren und schimpfen auf die Stadtverwaltung.
Schimpfen auf ihren Umweltdezernenten, den sie aus seinen Fernsehauftritten "bestens" kennen und wollen "Die" im September alle nicht mehr wählen.


Die Abwässer schwimmen vorbei am sogenannten Fliegerdeich direkt in Wilhelmshavens Vorzeigebadezone.
 
Was ist das doch für eine große Sauerei. Fast täglich wird jetzt in riesigen Mengen ungeklärtes Stadtabwasser an den Badestrand gepumpt. Wie gleichgültig muß den Verantwortlichen das Wohl ihrer Mitmenschen sein.

Es ist ein Skandal!

Das weiß auch der Oberbürgermeister, der die, die ein Ende dieser Zustände aus dem Mittelalter verlangen "Skandalisierer" nennt.
 
Aber dem ist ja eh nicht mehr zu helfen.


Wilhelm Schönborn
Investigativer Rentner

Sie möchten diesen Artikel kommentieren? - Kein Problem:
Hier klicken
und Kommentar über das Kontaktformular an die Redaktion senden!
Vielen Dank!

Anm. d. Redaktion:
Wenn Sie sich als Bürger erkundigen möchten, können Sie die Verantwortlichen selbst kontaktieren. Als Bürger haben Sie ein direktes Auskunftsrecht:

Gesundheitsamt Wilhelmshaven:
Gökerstraße 68
26384 Wilhelmshaven
Telefon: 04421 - 16-0
Fax: 04421 - 16-1569
e-Mail: gesundheitsamt@stadt.wilhelmshaven.de

Oberbürgermeister Wilhelmshaven:
Eberhard Menzel [SPD]
Rathaus
26380 Wilhelmshaven
Telefon dienstlich: 0 44 21 - 16 12 10
Fax dienstlich: 0 44 21 - 16 18 01
e-Mail: oberbuergermeister@stadt.wilhelmshaven.de

Kultur und Umweltdezernent Wilhelmshaven:
Dr. Jens Graul
Rathaus
26380 Wilhelmshaven
El Rathaus | Zimmer 356
Tel.: 0 44 21 - 16 1411,
FAX: 0 44 21 - 16 13 50
e-Mail: jens.graul@stadt.wilhelmshaven.de

Links - alles zu den Fäkalieneinleitungen:
FÄKALIEN-EINLEITUNG [NEU!]
Einleitungs Dokumentation WEB
06|07|09 Starkregenspeicher
15|07|09 Fäkalieneinleitung
08|07|09 Pack die Badehose ein...
07|07|09 Lügen-Scheisse-Videos
06|07|09 Starkregenspeicher
02|07|2009 Stadt belügt Bürger
28|05|09 Scheiße ist relativ
27|05|09 Erleichterung
08|05|09 Saison Open 2009

Sehen Sie sich dazu auch folgende Videos an:
09|08|07 RTL - Es stinkt zum Himmel
12|07|07 EXTRA 3 - Fäkalien
29|05|2007 Fäkalien-Einleitung
12|05|2007 Saison-Eröffnung
Presse-Fotos

Karikaturen:
19|11|08 Lagunen Harti
28|09|06 Badezonenprävention
07|09|06 Fäkalien-Lösung
30|08|06 Baden in Fäkalien

Downloads:
Einleitungs-Genehmigung Wilhelmshaven [05. September 2001]


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe |


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben