Bild: GRUPPO635.com | hufenbach




UMZU












VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"













PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   

Schweizer Konzern zieht sich zurück
13|03|2008



Die 60 Minus Dreckschleuder [bezogen auf ihre Energie-Ineffzienz] von E.on
auf dem Rüstersieler Groden
soll noch bis mindestens 2020 weiterrauchen.

Der Schweizer Energiekonzern “BKW Energie AG
zieht seine Pläne für den Bau von Kohlekraftwerken
in Deutschland zurück. BKW Energie AG ist auch
zu 33% am Electrabel-Kohlekraftwerk in Wilhelms-
haven beteiligt.
__________________________________
Neben dem Standort Wilhelmshaven
wollte sich der Schweizer Konzern auch
am Bau von weiteren Kohlekraftwerken
in Dörpen und Nordenham beteiligen.
Die Pläne für Nordenham wurden
bereits im Februar aufgegeben, Dörpen
wurde aktuell fallen gelassen.
Da die Verträge für den Standort
Wilhelmshaven bereits geschlossen
seien, wird dieses Projekt wohl
umgesetzt.
__________________________________


Der Mehrheitsaktionär des Energiekonzerns, das Schweizer
Kanton Bern, lehnt den Bau weiterer Kohlekraftwerke ab.

“der Regierungsrat hat der Unternehmensleitung

mitgeteilt, dass wir nicht wollen, dass unter

Federführung der BKW eine solche CO2-Schleuder

gebaut wird”,

zitieren Schweizer Zeitungen die bernische Energiedirektorin
Barbara Egger
.
__________________________________
Neben verantwortungsbewussten
Bürgern in Deutschland hat nun auch
die Schweizer Politik erkannt, dass
die Neuerrichtung von Kohlekraft-
werken eine große Gefhar für die
Umwelt und die Menschen bedeutet.
Diese Erkenntnis ist ein erneuter
Schlag ins Gesicht für die Energie-
lobby, zu denen auch die Wilhelms-
havener Spitzenpolitiker Menzel,
Neumann, Schmidt, Biester, Bauer-
meister und ihre Fraktionen gehören.
Erneut wurde die Wilhelmshavener
“Politielite” Lügen gestraft.
__________________________________

Nach den Beschlüssen des Stadtrates über den Neubau
von bis zu vier Kohlekraftwerken in Wilhelmshaven
vergeht kaum ein Tag, an dem die Scheinargumente
von Electrabel und der lokalen Politik nicht widerlegt
werden.
_____________________________________
Die Konsequenzen des hemmungslosen
und veranwortungslosen Fehlverhaltens
unserer Stadtspitze haben dummerweise
die Bürger zu tragen.
Das wahre Ausmaß der Umweltschäden
und des Verlustes an Lebensqualität an
der Jade wird allerdings erst erkennbar
sein, wenn die Stadtspitze längst in
Rente ist.
Viele der Politiker, die diese Kraftwerke
beschlossen haben, werden dann wohl
das Weite suchen und die Stadt verlassen.

_____________________________________

Quelle:
www.ZECHE-RUESTERSIEL.de

Link:
BKW Energie homepage
____________________________________________________

Links zum Thema:
Vattenfall unterrichtet Klimaschutz

Kommentare | Nachrichten:
14|01|08 Ärzte Initiative
14|01|08 Kohle BI´s zusammen
05|12|07 Menzel Klimakiller
03|12|07 Klimaziele nicht erreichbar
27|11|07 Anspruch und Wirklichkeit
22|11|2007 Schwarzer Mittwoch an der Jade

Leserbriefe:
05|12|07 Peinliche Attacken

>Link zur BI- gegen Kohlekraftwerke
auf Wilhelmshavens Bürgerportal!
Zeche Rüstersieler Groden

>Links zum Thema:
Teurer Kartell-Strom [FRONTAL 21] 061107
Strompreis könnte niedriger sein [Prof. Claudia Kemfert] 061107
Electrabel Planungen
GuD-Kraftwerk
25|10|07 So ein Zufall
08|10|07 Reduktionsziele [WWF]
20|06|07 Dreckschleudern
Lügen beim Umweltschutz [FRONTAL 21] 020407
GREENPEACE-Gruppe Wilhelmshaven
ELECTRABEL [Wikipedia]
_____________________________________________________

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen
Fiktive Interviews
| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe
| Archiv | Leserbriefe |
Spenden
|

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben