Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU












VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"













PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   

Wilhelmshaven weiter im Abseits
20|03|2008



Wilhelmshavens "Beitrag" zum Klimawandel: Die 60 Minus Dreckschleuder
[bezogen auf ihre Energie-Ineffzienz] von E.on auf dem Rüstersieler
Groden
soll noch bis mindestens 2020 weiterrauchen.

Wie schön waren doch die Erklärungen der
Wilhelmshavener Politiker von SPD, CDU und
FDP. Alle wollten die neuen Kohlekraftwerke.
Alle hatten tolle Argumente und wußten weit
mehr über Klimawandel und CO2, als alle
Experten und vor allem die Bürger. Ober-
bürgermeister Menzel entwickelte sich in der
Diskussion zum Klima- und Gesundheits-
experten und die großen Parteien zum Büttel
der Energiewirtschaft.
__________________________________
Besonders die SPD hat einen Spagat
geschafft, indem sie die eigenen
Beschlüsse schlicht ignorierte und
ihren Bundesumweltminister zur
Nullnummer verkommen ließ.
Die Landtagswahl brachte sodann
die gerechte Quittung.
Interessant ist zu sehen, wie die CDU
und SPD in anderen Kommunen mit
geplanten Kohlekraftwerken umgehen.
__________________________________

Der Mainzer CDU-Parteitag hat “ein Signal für einen
möglichen Wandel in der Union” gesetzt, indem ein
klarer Beschluss gegen das geplante Kohlekraftwerk
in Mainz und für ein Gasturbinenkraftwerk gefasst
wurde. Nachdem die SPD in Berlin ein Mega-Kohle-
kraftwerk verhindert hat, sitzen die Spitzen von
CDU und Grünen in Hamburg zusammen, um einen
ähnlichen Beschluss zu fassen.
__________________________________
Wilhelmshaven und seine Parteien
bleiben also im klimapolitischen
Abseits!
Die gen von Menzel, Schmidt,
Neumann und Reuter werden immer
offensichtlicher.
Wider besseren Wissens haben uns
unsere Lokalpolitiker belogen, dass
sich die Balken biegen.
CO2-Abscheidung wird es nie geben.
Die Wirkungsgrade sind [aufgrund der
Leitungsverluste] schlicht gelogen.
Menzel sprach von einem neuen
Kraftwerk, gebaut werden mindestes
zwei.
Das alte EON-Kraftwerk wird, ent-
gegen der Ankündigungen von Menzel,
nicht abgeschaltet.
__________________________________

Wie lange sich die Wilhelmshavener Politik noch
gegen den klaren Menschenverstand wehren will,
bleibt abzuwarten. Klar ist schon heute, dass der
Rat der Stadt eine dicke Fehlentscheidung getroffen
hat.
__________________________________
Die Lügen sind offensichtlich und
können nur eine Konsequenz haben:
Den Rücktritt von Menzel und seinen
Wasserträgern von SPD, FDP und CDU.
Wer so unverantwortlich handelt, kann
für sich nicht in Anspruch nehmen, die
Interessen der Bürger der Stadt
Wilhelmshaven weiter zu vertreten.
Menzel, Neumann, Schmidt, von
Teichmann und Reuter sollten dem
guten Beispiel des FDP-Ratsabge-
ordneten Schadewaldt folgen und
sich aus der Politik zurück ziehen.
__________________________________

Quelle:
www.ZECHE-RUESTERSIEL.de
____________________________________________________

Links zum Thema:
Vattenfall unterrichtet Klimaschutz

Kommentare | Nachrichten:
14|01|08 Ärzte Initiative
14|01|08 Kohle BI´s zusammen
05|12|07 Menzel Klimakiller
03|12|07 Klimaziele nicht erreichbar
27|11|07 Anspruch und Wirklichkeit
22|11|2007 Schwarzer Mittwoch an der Jade

Leserbriefe:
05|12|07 Peinliche Attacken

>Link zur BI- gegen Kohlekraftwerke
auf Wilhelmshavens Bürgerportal!
Zeche Rüstersieler Groden

>Links zum Thema:
Teurer Kartell-Strom [FRONTAL 21] 061107
Strompreis könnte niedriger sein [Prof. Claudia Kemfert] 061107
Electrabel Planungen
GuD-Kraftwerk
25|10|07 So ein Zufall
08|10|07 Reduktionsziele [WWF]
20|06|07 Dreckschleudern
Lügen beim Umweltschutz [FRONTAL 21] 020407
GREENPEACE-Gruppe Wilhelmshaven
ELECTRABEL [Wikipedia]
_____________________________________________________

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen
Fiktive Interviews
| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe
| Archiv | Leserbriefe |
Spenden
|

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben