Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   

In eigener Sache: Aprilscherz
02|04|2012



Was Ressentiments flächendeckend gestreut bewirken, konnte man am vergangenen Sonnabend bei der Niederlegung von Kränzen am ehemaligen Konzentrationslager in Wilhelmshaven noch einmal für sich ganz persönlich nachvollziehen.

Das mit: Wir ändern unseren Namen und passen unsere freien Meinungsäusserungen dem Mainstream an, war natürlich voll gelogen - Wir sind doch nicht blöd!

Mindestens 99,99 [Periode] Prozent unserer Leser haben den vorgezogenen Aprilscherz verstanden, dennoch gab es zumindest einen facebook-Eintrag, der uns amüsierte:
Zitat: " ... 31. März 06:43 ... Jadeweserportal ist schon treffender, als Bürgerportal.
Ich bitte aber zu beachten, dass es schon eine Webseite www.JadeWeserPortal.de der Firma JadeWeserportal GmbH gibt.
Auf dieser Seite sollen alle Aktivitäten von Hafenfirmen oder Dienstleistern im Zusammenhang mit dem JadeWeserPort zusammen gefasst werden. Firma und Seite sind zur Zeit in einem ruhenden Zustand. Die Rechteinhaber könnten aber jederzeit wieder Firma und Seite beleben ... "

Tja und dann war auch schon Wochenende, wir beim Dreh zur Kranzniederlegung am ehemaligen Konzentrationslager und dann noch ein bisschen Ausspannen. 

... und dann legte er, der oben zitierte, nochmal nach:
Zitat: "... 1. April 17:55 ... Es wäre schön, wenn das Bürgerportal mit der Aufgabe des Names auch seine bisherige linkseinseitige Meinung und seine notorisch ablehnende Haltung zum Zukunftsprojekt JadeWeserPort aufgeben würde. Es muß sich dabei auch gar nicht der Welt öffnen (Zitat Hr. Schönborn), es reicht völlig, wenn es sich der Meinung des Volkes öffnet, also den 95% der Bürger, die nicht mit der Minderheitenmeinung des Anti-Port-Portals übereinstimmen. ... "

Die Interpretation der Zeilen überlassen wir unseren Lesern. Es sei aber hinzugefügt, das es sich um einen absoluten Mitlobbyisten der Wilhelmshavener Hafenwirtschaftsvereinigung handelt, der natürlich völlig objektiv, komplett unabhängig und geradezu altruistisch seine Meinung ins Internet "postet".

Diese "Posts" sind ein schöner Beleg dafür, wie man in Wilhelmshaven Gräben schafft, wie man sich wie selbstverständlich einreiht in die Polemisierer und die Polarisierer, statt aufeinander zuzugehen oder recherchierte Fakten mit demokratischen Tugenden, die man sich selbst andichtet, zu akzeptieren.

Ressentiments sind eben dazu da erschaffen und gepostet zu werden, egal ob man jemanden kennt oder nicht.

Vielleicht ist das aber auch nur die Aufforderung, eine neue Rubrik zu eröffnen - hier ein Vorschlag:
"Geistiger Sondermüll".

Bis zum nächsten Jahr, wenn es wieder heisst:
Spendengala soll Liberale retten ... wenn es sie dann noch gibt!

Na denn ...


Wolf-Dietrich Hufenbach
Dokumentarfilmer | Wilhelmshaven

Links: 31|03|2012: Schritte des Wandelns

Sie möchten diesen Artikel kommentieren? - Kein Problem:
Hier klicken, Artikelstichwort angeben
und Kommentar über das Kontaktformular an die Redaktion senden!
Vielen Dank!


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben