Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   

Und wieder ein Aufschwung
22|10|2010



Klamme Kommunen und immer mehr 1-Euro Jobber - Aufschwung sieht anders aus!

Die Wirtschaft in Deutschland gleicht einer Achterbahnfahrt.

Glaubt man Medien und Politik wechseln sich düstere Zukunftsprognosen und umjubelter Aufschwung fast im Wochenrhythmus ab. Selbst die Gewerkschaften argumentieren in ihren Tarifverhandlungen mit einem angeblichen Aufschwung, der mehr Lohn rechtfertigen soll.

Die nackte Wahrheit hat allerdings erdenklich wenig mit der medialen Berichterstattung und den Dauerwahlkämpfen der Parteien zu tun. Die Arbeitslosenzahl liegt noch immer über 5 Millionen. Da helfen auch die immer neuen Varianten der Berechnung bzw. Rausrechnung von Arbeitslosen nichts. Die Zahl der geringfügig Beschäftigten steigt weiter rasant an. immer weniger Menschen kommen mit ihrem Einkommen aus und müssen ergänzende Sozialleistungen beantragen.

Die Zahl der Verbraucherinsolvenzen ist auf einem Höchststand angekommen. In diesem Jahr werden über 140.000 Insolvenzverfahren von Privatpersonen erwartet. Die Zahl der überschuldeten Menschen steigt trotz des Insolvenzverfahrens weiter an.

Die Wirtschaft wird in weiten Teilen nur noch per politischer und somit finanzieller Infusion am Leben erhalten. Milliarden Steuergelder sind in den vergangenen Monaten an Banken, Konzerne und Firmen geflossen, um diese zu stützen. Kommunen in ganz Deutschland verbraten derzeit die zu 100% kreditfinanzierten Konjunkturpakete auf Teufel komm raus, um wenigstens die Baubranche in Bewegung zu halten.

So stürmen derzeit ganze Horden Bauarbeiter über Wilhelmshavens Straßen, um diese im Schnelldurchlauf zu sanieren. In der Rheinstraße sind bereits einen Monat nach der Sanierung die alten Schlaglöcher wieder deutlich erkennbar. Nach diesem Winter werden wohl auch die ersten Löcher wieder aufreißen. Nachhaltigkeit ist für die Politik ein Fremdwort geworden. Schnellschüsse und Populismus sind an der politischen Tagesordnung. Und während Wilhelmshaven weiter auf die Pleite zusteuert werden weitere Steuermillionen in die Jadeallee gesteckt.

Über künstliche Instrumente wie die Abwrackprämie wurde sehr kurzfristig eine Nachfrage generiert, die ihre wirklichen negativen Auswirkungen erst in den kommenden Jahren zeigen werden. Öffentliche Subventionen über z.B. Kurzarbeit ersetzen die wirkliche Suche nach Auswegen aus den diversen Krisen [Wirtschaftskrise, Bankenkrise, Immobilienkrise]

Wirklich freudestrahlend sind derzeit nur die Börsenspekulanten und Fondsmanager. Das ewige Auf und Ab der Wirtschaft und somit auch der weltweiten Börsen ist wie ein Sechser im Lotto für alle Börsenzocker. Viel Bewegung in den Kursen bedeutet viel Spekulationsraum und somit hohe Gewinne. Die Boni der Banker fließen wieder, die Börsenzocker feiern wie eh und jeh. Die Champagnerkorken knallen wieder auf den Festen der Politik und Wirtschaft. Dabei wissen alle, dass dies nur ein kurzes Strohfeuer ist, dessen Rechnung unsere Kinder werden zahlen müssen.

Und während täglich Bürger ihre Häuser verlieren, die Armen kaum mehr was zu beißen haben, der Mittelstand ausblutet und Bund, Länder und Kommunen pleite sind, verteilen die Wirtschaftsbosse weiter unser Geld auf ihre Konten. Die Politik feiert sich selbst und mit den Bossen. Die Medien freuen sich über bunte Bilder und tolle Schlagzeilen vom Wiederaufleben des Wirtschaftswunders in Deutschland.

Die Haltewertzeit solcher Lügen und Verschleierungen wird aber immer kürzer. Schon bald werden Politiker [fast] aller Parteien wieder das Klagelied vom “wir haben es doch nicht gewusst” und “Schuld ist die Krise” singen. Die Zeche zahlen erneut wir Bürger.

Also hoch die Tassen – auf ein Neues!


Tim Sommer

Quelle:
www.timsommer.de

Sie möchten diesen Artikel kommentieren? - Kein Problem:
Hier klicken, Artikelstichwort angeben
und Kommentar über das Kontaktformular an die Redaktion senden!
Vielen Dank!


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben