Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   

Der Gezeitenstrom in der Jade
21|08|2012



Der Saugbagger "CONTENDER"am Ende der sogenannten Prallwand des E.on-Kohlekraftwerkes dokumentiert die Vorhersage einer Versandung durch die Containerhafenskeptiker, die schon wieder recht behalten haben!

Mit dem Klotz JWP haben die ach so genialen norddeutschen Bauwerksplaner und bundesdeutschen Wasserbauer einen massiven Hemmschuh in den Gezeitenstrom im Nadelöhr Jademündung gestellt.

Die Westflanke der Jademündung vom seeseitigen Ende der Niedersachsenbrücke bis nach Süden hin zum Vorhafen der 4. Einfahrt beginnt zu verlanden und zu versanden. Für den menschlichen Verstand ein leicht begreiflicher natürlicher Vorgang – nur für die oben genannten Planer und Bauer anscheinend nicht.

Die Natur korrigiert mit Hilfe der Zeit und auf die ihr eigene Weise die menschlichen Ein- und Fehlgriffe, die menschlichen Sünden gegenüber der Schöpfung. Daran wird sich nichts ändern. Menschheit erlebt es doch immer wieder und immer wieder zieht Menschheit daraus keine Lehren. Auch daran wird sich nichts ändern.


... so könnte er aussehen, der neue Geniusstrand - ein bischen, wie der alte - nur das er wahrscheinlich noch größer ausfallen wird!

Seht es doch einmal anders – seht es doch einfach positiv.

Eine Zeitlang werden die „klugen“ Planer und Erbauer noch versuchen, die Folgen ihres Fehlwerkes mit Baggern und Spülen zu vertuschen und unter dem Teppich zu halten – irgendwann geht das aber nicht mehr, weil unter dem Teppich kein Raum mehr ist, bzw. das ständige unter den Teppich kehren alles Geld auffrisst – dann kommt die Stunde der Wahrheit und endgültig vergangen geglaubte Natur kommt zurück – denn dann hat Natur einen schöneren Geniusstrand gezaubert als jemals zuvor. Er ist dann zigmal so breit, zigmal so lang und zigmal zu groß, um ihm – wie einstmals dem Geniusbankstrand – im Handstreich den Garaus zu machen. Wartet, ihr Leute, der Tag wird kommen.

Ewald Eden

Lesen Sie dazu auch:
20|08|2012: Wie vorhergesagt: E.ON-Kühlwasserentnahme droht offensichtlich zu versanden
Rattenschwanz - Der JadeWeserPort [JWP] schleppt eine Fülle unabschätzbarer Folgewirkungen hinter sich her [Gegenwind 213 - Dezember 2005]

Sie möchten diesen Artikel kommentieren? - Kein Problem:
Hier klicken, Artikelstichwort angeben
und Kommentar über das Kontaktformular an die Redaktion senden!
Vielen Dank!


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben