Bild: GRUPPO635.com | hufenbach




UMZU












VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   

Das Imperium schlägt zurück oder:
Keiner ist schuld
27|05|2008



Siegfried Neumann der "Obererneuerer", der sich nichts vorzuwerfen hat
und klarstellte wer Spalter ist und schuld hat an der innerparteilichen
Zerrissenheit!

Auf der Kreisverbandsvorstandssitzung der SPD in
Wilhelmshaven ging es erneut hoch her. Die in der
Kritik stehenden Genossen drehten den Spieß um
und stellten die Kritiker als “Spalter” dar.
Einhelliger Tenor auf der Versammlung war, dass
man nun endlich zu den Inhalten zurück kommen
müsse. Die öffentliche Auseinandersetzung müsse
ein sofortiges Ende haben.

Nachdem Norbert Schmidt bereits nach seiner verlorenen
Landtagswahl klar gesagt hat, dass er sich nicht vorzuwerfen
hätte, brachte auch Sigfried Neumann zum Ausdruck, dass
er nichts falsch gemacht hätte. Inhalte wären wichtiger als
Personalien. Der Bürger würde die SPD nicht mehr ernst
nehmen.

Die Wahrheit sieht dann doch etwas differenzierter aus!
Erneut bewies die Parteispitze, dass es ihr nicht um die
inhaltliche Kritik geht, sondern das sie sich lieber mit
den Kritikern als Personen auseinandersetzt. Personelle
Konsequenzen wurden weiter abgelehnt.

Damit nicht der Eindruck entsteht, dass die Kritik inhaltslos
sei, hier eine kleine Zusammenfassung der inhaltlichen
Kritik der letzten Monate. Denn die Kritiker haben konkrete
inhaltliche Anregungen angebracht:
____________________________________
Mehr Transparenz innerhalb der SPD
vor Ort

Personeller und inhaltlicher Neuanfang

Rückkehr zu sozialdemokratischen Grund-
sätzen

Gerechte Entlohnung der Auszubildenden
im RNK

Stop der rücksichtslosen Privatisierung

Finanzielle Förderung von Kultur und
Sozialem

-Aufhebung der Ämterhäufung bei
Mandatsträgern

Stop der rücksichtslosen Industrialisierung
der Region

Bessere Zusammenarbeit mit Friesland

Förderung des politischen Nachwuchses

Einführung der Basisdemokratie
[Urabstimmungen]

Einberufung eines Parteitages

Eine Frau als 2. Bürgermeisterin

Stop von PPP-Modellen

Auflösung des undurchschaubaren
Stadtwerke-Holding-Geflechtes

Stärkung des Rates

...und, und, und

____________________________________

Leider sehen und lesen die Parteibosse nur das, was sie
sehen und lesen wollen. Die Inhalte werden in Abrede
gestellt, die Kritiker persönlich angegangen. Zu den
Inhalten wird keine Stellung bezogen, Änderungen in
der Politik sind nicht erkennbar. Keiner will für den
Mitgliederschwund und die Wahlniederlagen verant-
wortlich sein, zumindest aber bleiben Konsequenzen
aus.
____________________________________
Der verzweifelte Ruf nach innerpartei-
licher Ruhe wirkt eher wie eine inhaltliche
Bankrotterklärung.
Wer nichts zu sagen hat, der bittet um
Ruhe. Selbstkritik und die Erkenntnis,
dass es so nicht weitergeht, sucht man
weiter vergebens.
Die inhaltliche Kritik wird vollständig
ignoriert oder in Abrede gestellt.

____________________________________

Es wird spannend sein, zu erleben, wie sich die Partei
weiter entwickelt. Lippenbekenntnisse reichen schon
lange nicht mehr aus, um die Basis zur Ruhe zu bringen.
Ein konsequenter Kurswechsel mit neuen Inhalten und
neuen Köpfen ist nach wie vor der einzige Weg, die
SPD nach vorne zu bringen!


Tim Sommer - SPD

Quelle:
Tim Sommer

Links:
26|05|08 Wer will uns denn abwählen!
Frontal 21 - 20|05|2008: Maßlose Manager
20|05|09 Adam falscher Kandidat
19|05|08 Adam: 90.000 Euro
14|05|08 Ober-Bloibaum
09|05|08 Ablehnung Adam
09|05|08 Adam Kommunalaufsicht
www.JUSOS-WILHELMSHAVEN.de
_____________________________________________________

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen
Fiktive Interviews
| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe
| Archiv | Leserbriefe |
Spenden
|

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben