Bild: GRUPPO635.com | hufenbach


UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   
Seit 24-03-2022 online:

FOTO: Hufenbach
Zur Webside (https://help.gov.ua/): [Hilfe für die Ukraine]

Kindergärten: Streik auch in Friesland
26|05|2009



Die ErzieherInnen kämpen unter anderem für angemessene Löhne, bessere Fortbildungsmöglichkeiten und mehr Geld für nachhaltige Bildung.

Schortens und Sande sind betroffen

Schortens/Sande/ch – Die Streiks in Kindertagesstätten erreichen nun auch Friesland. Die Gewerkschaft Verdi, Bezirk Weser-Ems, im Landkreis wird sich heute an den bundesweiten Aktionen beteiligen.

Betroffen sind alle kommunalen Kitas in der Stadt Schortens, in der Gemeinde Zetel und in der Gemeinde Sande. Bestreikt werden die Schortenser Kindergärten Sillenstede, Glarum, Plaggestraße, Oestringfelde und der Waldkindergarten „Die Trolle“. Der Evangelische Kindergarten in der Schortenser Weichselstraße bleibt geöffnet. Er befindet sich in kirchlicher Trägerschaft ebenso wie die beiden konfessionellen Kindertagesstätten in Roffhausen.

In der Gemeinde Sande wird in Cäciliengroden und Neustadtgödens gestreikt, in Sande selbst wiederum nicht, weil der dortige Kindergarten ein kirchlicher ist. Die Eltern der vom Streik betroffenen Kindergartenkinder sind über die Notdienste informiert.

Geplant ist um 13.30 Uhr eine Kundgebung vor dem Rathaus der Stadt Schortens, wo Bürgermeister Böhling, als Mitglied des Präsidiums des kommunalen Arbeitgeberverbandes, eine Resolution übergeben werden soll.

Beim Streik der Erzieherinnen und Erzieher geht es nicht um Geld, sondern um den Abschluss eines Gesundheitstarifvertrages für die Beschäftigten.

Quelle: Jeversches Wochenblatt


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe |


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben