Bild: GRUPPO635.com | hufenbach


UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   
Seit 24-03-2022 online:

FOTO: Hufenbach
Zur Webside (https://help.gov.ua/): [Hilfe für die Ukraine]

„Faszination Offshore“ zum Greifen nah
24|07|2009



Während Wilhelmshavn sich mit dem Zubau von Kohlekraftwerken zur Kimakillerstadt entwickelt, steht eine sogenannte "Nearshore" Windkraftanlage der Firma Bard-Offshore im Watt vor Hooksiel und markiert eine Alternative zur zukünftigen Stromerzeugung.

Viele Gäste nutzten die Gelegenheit, einmal die Windenergieanlage vor Hooksiel zu besichtigen

Hooksiel/boe – Das Museumsschiff „Greundiek“ im Hooksieler Außenhafen zog mit seiner Ausstellung „Faszination Offshore“ die Massen an. Über 400 Besucher haben in zwei Tagen die Wanderausstellung an Bord des Kümos besucht und auch Interesse an der vor Hooksiel im Wasser stehenden „BARD-Windkraftanlage“ gezeigt.

Das Fahrgastschiff „Mecki“ fuhr dreimal, gechartert von der „BARD Engineering“ vom Außenhafen Hooksiels zur Offshore-Anlage hinaus, um den Gästen vor Ort die „Faszination Offshore-Windenergie“ näherzubringen. Wangerlands stellvertretender Bürgermeister Reiner Tammen zeigte sich erfreut, dass Hooksiel im gleichen Atemzug mit Bremerhaven, Cuxhaven, Emden und Wilhelmshaven im Zuge dieser Ausstellung genannt werde.

Überzeugt zeigte er sich auch von dieser Art Stromgewinnung. „Die Windkraft ist der richtige Weg für die Zukunft“, meinte Tammen auf der Fahrt zur Fünf-Mega-Watt-Anlage vor der Hafeneinfahrt nach Hooksiel.

Vorher sah er sich in Begleitung des Stiftungsvorsitzenden der Offshore Windenergie, Andreas Wagner die Ausstellung auf der „Greundiek“ an. Andreas Koelling, zuständig bei „BARD Engineering“ für die Öffentlichkeitsarbeit, war stolz, die erste Windkraftanlage, die vom Wasser aus gebaut wurde und die einzige, die man vom Land aus sehen kann, während der Fahrt mit der „Mecki“ den Besuchern näherzubringen. Die zahlreichen Gäste nutzten die Gelegenheit, ihre Fragen rund um das Thema Offshore und Windenergie zu stellen.

Quelle: Jeversches Wochenblatt

Links:
Die Windenergie trotzt der Wirtschaftskrise |

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe |


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben