Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"

















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com_hufenbach
   

Keine Lösungsansätze entwickelt
31|08|2011



Hunde im Visier der Haushaltskonsolidierung?

Antwort auf den Kommentar von Werner Biehl, Bündnis90/ Die Grünen „Walzners Hundeball-Paradox“

Sehr geehrter Herr Biehl,
sehr geehrte Mitglieder von Bündnis90/ Die Grünen,

vielen Dank für Ihre schnelle Reaktion auf unseren Kommentar. Nach gründlichem Lesen desselben bin ich aber erstaunt und fast erschüttert, hätten wir von „Bündnis 90/ Die Grünen“ eine wesentlich kompetentere und sachbezogenere Antwort erwartet. Insofern habe ich auch überlegt, ob ich auf Ihren Kommentar antworten soll. Im Normalfall hätte ich das vermutlich nicht getan, in Anbetracht der bevorstehenden Kommunalwahl und insbesondere der Aufklärung des Wählers mache ich bei Ihnen jedoch eine Ausnahme …

Zunächst aber interessieren sich weder die Wähler noch ich für irgendwelche Urlaube in Skandinavien oder etwa weltweite Geschäftsreisen Ihrer Parteifreunde. Mich interessieren lediglich kommunalpolitische Themen Wilhelmshavens und der damit unhaltbare Zustand für steuerzahlende Hundebesitzer sowie die langjährige und damit auch Ihre persönliche Untätigkeit des Rates in dieser, wie natürlich auch in anderen Angelegenheiten.

Eine für den Bürger besonders interessante Passage Ihrer Erwiderung lautet: [Zitat Werner Biehl] Seit Mitte der 80iger Jahre – so lange bin ich schon in der Kommunalpolitik aktiv – überlegt der Rat in jeder jährlich stattfindenden Haushaltsberatung aufs Neue, wie dem Hundehalter und seinen Tieren beizukommen ist.

Sie, und damit nehmen wir an, auch Ihre Partei haben demnach seit mehr als 20 Jahren keine mehrheitsfähigen Ideen und Lösungsansätze entwickelt – und bei Ihrer Formulierung kann der Wähler auch nur froh sein, dass Ihnen das nicht gelungen ist. Sie haben sehr deutlich gemacht, wie Sie mit den Sorgen und Nöten unserer Bürger, und seien es hier auch „nur“ die Hundehalterinnen und Hundehalter, umgehen und zukünftig umgehen werden.

Insofern danke ich Ihnen für Ihre Aufklärung und die deutlichen Worte!

Leider wissen weder ich noch die Bürgerinnen und Bürger Wilhelmshavens, wem sie in welcher Form auch immer noch beikommen wollen. Insofern kann ich nur hoffen, dass Ihr Einfluss nach der Kommunalwahl dafür nicht ausreichen wird.

Horst Walzner

Links:
26.08.2011 Erstlingsrecht

Sie möchten diesen Artikel kommentieren? - Kein Problem:
Hier klicken, Artikelstichwort angeben
und Kommentar über das Kontaktformular an die Redaktion senden!
Vielen Dank!


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben