Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"

















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com_hufenbach
   

Doktor Googleberg
22|02|2011



Dr. Googleberg mit Frau, die nach ihrem kurzen Höhenflug auf RTL II seit einiger Zeit in der Versenkung verschwunden zu sein scheint.

Er bleibt!

In mühevollster Kleinarbeit hat er sich einen Doktor zusammengebastelt, in der entbehrungsreichen Hektik zwischen Keller, Küche und Kindern, bei Wasser und Brot. Dafür kriegen andere schon den Doktor ehrenhalber.

Muß man denn alles neu erfinden? Der Satz des Pythagoras wird ja auch ständig abgeschrieben und nur aus Gewohnheit richtig zitiert. Es könnte auch der Satz vom Mathelehrer Dingsbums sein, der die Richtigkeit fremden Denkens anerkennt, zu seinem macht und weiter gibt. Geistiges Eigentum vermehrt sich so doch nur. Und wer nicht selber kochen kann, ruft den Pizzaservice und sagt den Gästen, er habe das selbst gemacht. Wer gibt schon gerne zu, nix auf der Pfanne zu haben.
 
Was andere sagen und wissen, muß doch nicht nochmals mit eigenen, dürftigen Worten wiederholt werden. Es kann doch nicht die Aufgabe unseres verbliebenen Adels sein, das schon erreichte, geistige Niveau abzusenken.
 
Auch ist es ein Akt freiheitlichen Menschentums, das frei Verfügbare frei zu verwenden, zum Nutzen aller, zu denen man, bitte schön, auch gehört - als Freiherr sowieso. Kleinlich formale Hürden sieht ein echter Hochspringer nicht, soll man deswegen den Hochsprung verbieten?
 
Außerdem muß ein Verteidigungsminister sich nicht auch noch selbst verteidigen. Der muß sich schließlich um seine Soldaten kümmern, damit sie ihm nicht wegsterben. Soll sich doch seine Uni um die Doktorsache kümmern, aber richtig, sonst werden da alle entlassen.
 
Wenn jetzt diese linke Szene in unserem sonst so schönen Land einen Mann der Ehre, Selbstkritik und Verantwortung - diesen Maßstab an sich - als Scharlatan, Windei und Lügenbaron darstellt, unser einzig glanzvolles Hoffnungsleuchtelicht zu verlöschen strebt, nur, um weiter und noch mehr im Dunkeln zu munkeln, haben sie ihre Rechnung ohne die Selbstgerechten im Lande gemacht.
 
Am Wochenende konnten alle erfahren, die sich eine eigene Meinung BILDen, wie in Deutschland richtige Deutsche die Sache zu sehen haben.
 
Die Topjournalistin der "Bild", Stephanie Jungholt, erzählt:
Darum geht es wirklich.
"Hat er geschummelt, getrickst und bei anderen abgeschrieben? Ist das Betrug? ... Viele Deutsche sind der Meinung, wir hätten andere Probleme - sie haben recht! Er macht Fehler, wie andere Menschen auch. ... Zu bewerten sind auch Kompetenz, Pflichtbewusstsein und das große Engagement ..."

"Ist das Betrug"? Selbstverständlich nicht, Frau Jungholt. Das ist Beschiß.

Das Guttenbergsche Pflichtbewußtsein kann uns Herr Kerner bestätigen und Kompetenz beweist seine Doktorarbeit. Und mit seinem "großen Engagement" könnte man schon jetzt viele, viele Fotoalben füllen. Nur als Lucky Luke hat er noch nicht posiert. - Oder doch?

Auch ein Abziehbild kann Vorbild sein.

Wer fehlerlos ist, sagt Steffi, der werfe den ersten Stein. Ja - gut, er macht Fehler, ist eben auch nur ein Freiherr und Verteidigungsminister - so, wie Du und ich.

Sind wir nicht alle ein bißchen Gutti?
 
Selbstverständlich gibt es andere Probleme, wichtigere. Es gibt aber auch Probleme, die man ohne Guttenberg gar nicht hätte. Wenn "Er bleibt", hat die CDU nicht viel zu lachen, höchstens heimlich.

Ein Lachsack konnte noch nie dauerhaft echte Heiterkeit verbreiten.

Bild: GRUPPO|635 - hufenbach












Wilhelm Schönborn
Investigativer Rentner

Sie möchten diesen Artikel kommentieren? - Kein Problem:
Hier klicken
und Kommentar über das Kontaktformular an die Redaktion senden!
Vielen Dank!


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben